Galaxy S: Offizielles Value-Pack (XXJVU) und neue Ice Cream Sandwich-Firmware aufgetaucht!

samsung-galaxy-s

samsung-galaxy-s

Es gibt mal wieder neue Informationen zum Samsung Galaxy S und die Affäre rundum die neuste Android-Version Ice Cream Sandwich. Allerdings muss ich dafür kurz in die Vergangenheit greifen. Samsung hatte offiziell angekündigt, dass kein Ice Cream Sandwich für das Galaxy S und Galaxy Tab kommt, die Hardware sei zu schwach. Später sind mehrere Insider-Gerüchte aufgetaucht in denen behauptet wurde, dass man ein Value Pack bringen wird, quasi ein abgespecktes Ice Cream Sandwich mit weniger TouchWiz und anderen Einsparungen.

Später gab es dann allerdings von einem Samsung-Sprecher wieder eine andere Aussage, nämlich dass es beim nicht kommenden Update bleibt und man nie über Alternativen nachgedacht hat oder gar daran arbeitet. Jetzt dreht sich die ganze Geschichte, denn es ist ein sogenanntes Value Pack (XXJVU) aufgetaucht, welches auf Gingerbread basiert aber Funktionen wie Face Unlock in sich birgt. Zusätzlich gibt es den Unlock-Sreen vom Galaxy Note, den Fotoeditor vom Galaxy S 2 und Verbesserungen der Kamera sowie Auto-Rotation. Weitere Informationen und den Download gibt es hier.

Doch damit ist noch nicht Schluss, denn es gibt inzwischen auch schon eine Ice Cream Sandwich-Firmware im Release Candidate-Status (Onecosmic’s ICS Port). Die ist zwar nicht offiziell von Samsung, hat dafür einiges drauf und soll schon richtig gut laufen. Hierbei handelt es sich um Android 4.0.3 aber natürlich ohne TouchWiz und solchen überflüssigen Mist. Alle Informationen und den Download gibt es hier. [via/via]

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

[youtube dR7282CNv0w]

  • Padde Rich

    1.) sollte man erwähnen, dass das video nicht die aktuellste ROM von oncosmic zeigt!
    2.) es gibt weitere ICS Portierungen 8z.b von TeamHacksung was dann auch CM9 werden wird!)
    3.) "natürlich ohne TouchWiz und solchen überflüssigen Mist" solche kommentare sollte man sich als autor vielleicht sparen..

    • Wenn ich TouchWiz als Mist empfinde schreib ich das so, ist ja mein Blog oO… zudem weiß ich dass es mehrere ICS-Ports gibt, habe nun mal aber jetzt über den obigen geschrieben und nicht über einen anderen.

      • Elv

        Muss Danny zustimmen, es ist sein Blog und seine Ansicht! Dafür darfst Du auch deine Ansicht kund tun!

        Ich finde Sense, Motoblur, TocuhWiz alle für eine verfehlte Politik, die die Fragmentierung fördert und keine zentralen Betriebssystems-Updates ermöglicht. Dieses Rumgemansche am OS ist DIE Android-Katastrophe.

        Bei HTC ist Sense der Klotz, der Updates angeblich verhindert, bei Samsung ist es angeblich TouchWiz. Aber ich denke es ist nur die halbe Wahrheit. Die Firmen wollen nach einem Jahr (oder einem halben Jahr) ihre Geräte nicht mehr Supporten und schieben dieses Argument vor. Mit einem reinen Android würden sie von den Moddern wiederlegt.

        Andererseits verstehe ich das Pro der Anpassungen, denn ein reines 2.3.4 (hatte mal ein Nexus S) ist wirklich noch Kinderschuh. 3.2 ist schon Pur recht gut (und das sagt ein Macie und iOS User)

        Aber für an den Updates für die Kunden MUSS sich was ändern …

        • Die Oberflächen sollten als optionales App-Paket angeboten werden, das wäre geil. Ist mir gerade so in den Sinn gekommen. Derzeit aber werden sie wirklich einfach vorgeschoben, um alte Geräte abzuschieben, damit sich eben neuere Geräte besser verkaufen.

  • Padde Rich

    und 4.) dieses valuepack ist in keinsterweise offiziell ;)

    • Scheint aber von Samsung zu stammen.

      • kryox

        hat wohl irgendein samsung mitarbeiter verboternerweise an sammobile.com rausgerückt.. zur freude vieler s1 user :)