Samsung möchte die Beschränkung der letzten Jahre aufheben und im hauseigenen App-Store nicht mehr nur native Android-Anwendungen vorstellen. Immerhin gibt es nun schon seit einer Weile die sogenannte progressiven Web-Apps, die zwar im Browser laufen und in erster Linie nur online zu erreichbar sind, sich allerdings auf Smartphones und anderen Geräten wie nativ installierte Anwendungen […]

Samsung möchte die Beschränkung der letzten Jahre aufheben und im hauseigenen App-Store nicht mehr nur native Android-Anwendungen vorstellen. Immerhin gibt es nun schon seit einer Weile die sogenannte progressiven Web-Apps, die zwar im Browser laufen und in erster Linie nur online zu erreichbar sind, sich allerdings auf Smartphones und anderen Geräten wie nativ installierte Anwendungen verhalten können – unabhängig vom Betriebssystem. Ich persönlich arbeite damit jeden Tag.

Galaxy Store listet Web-Apps

Jedenfalls bringt Samsung diese PWAs nun auch in den eigenen Galaxy Store und bewirbt sie für die eigenen Benutzer sowie Kunden. Im Galaxy Store wurde dafür sogar eine eigene Kategorie eingeführt, in welcher wir Web-Apps finden können. Für Nutzer und Entwickler hat das den Vorteil, eine eigene Web-App für alle Plattformen zu bekommen, die überall gleich oder zumindest sehr ähnlich funktioniert.

Sammobile

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.