Folge uns

Allgemein

Samsung Galaxy Tab 10.1v im Test – Der erste Eindruck

Veröffentlicht

am

Galaxy Tab 10.1v Unboxing

Neben dem Xoom habe ich nun auch seit Beginn der Woche das Galaxy Tab 10.1v von Samsung. Schon einmal vorweg, das Gerät wird es in dieser Form nicht mehr lange geben, da es bald ausverkauft ist und durch das überarbeitete Galaxy Tab 10.1 ersetzt wird. Nun aber zu meinen ersten Stunden mit dem Gerät. Durch die nicht wie im Video erwähnten 540 sondern 599 Gramm, ist das  Gerät in einer angenehmen Gewichtsklasse. Zumindest für mich welcher vorher seit zwei Wochen das Motorola Xoom hat, ist es eine wahre Wohltat.

[aartikel]B00512GRO0:right[/aartikel]Neben dem angenehmen Gewicht, fällt auch das gute Display auf. Richtig kräftige Farben erwarten euch und leider eine nicht ganz so gute Touch-Empfindlichkeit, wie ihr das vielleicht von HTC Smartphones oder ähnlichen Geräten kennt. Ebenso ein Kritikpunkt sind die Lichthöfe welche ich auf meinem Gerät habe, helle Stellen am rechten Rand des Displays. Einen besseren Einblick auf das Display gibt es aber hier im Test.

Ansonsten ist das Teil echt fix und die Haptik ist sehr gut. Wie im Video beschrieben, gefällt mir die Rückseite sehr gut, damit lässt sich das Gerät gerade mit einer Hand sehr gut halten, beim überarbeiteten Galaxy Tab 10.1 ist dies dann leider nicht mehr vorhanden. Ein Punkt den ich im Unboxing ebenfalls schon angesprochen hatte, sind die Lautsprecher an der Seite des Gerätes, andauernd halte ich mindestens einen mit der Hand zu, ganz großer Nervfaktor in meinen Augen.

Also um es wiederholt zu sagen, das Galaxy Tab 10.1v gefällt auf den ersten Blick. Kleine Macken die etwas nerven hat sowieso jedes Gerät, ob diese aber letztendlich Kaufentscheidend sind, werden wir im letzten Video nächste Woche sehen.

– Samsung Galaxy Tab 10.1v im Test – Das Unboxing
– Samsung Galaxy Tab 10.1v im Display-Vergleich mit dem Motorola Xoom
– Samsung Galaxy Tab 10.1v im Test – Der erste Eindruck
– Samsung Galaxy Tab 10.1v im Test – Das Fazit

>>Galaxy Tab 10.1v bei Vodafone<<

[youtube 3BAjXGKLS2g]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Az3r

    10. Juni 2011 at 12:23

    lieber Denny,
    danke für den test
    ich glaube, es wäre von vorteil, wenn du z.b. ein bisschen musik spielen würdest, damit man zumindest den eindruck von den Lautsprechern bekommt

  2. Hambert

    10. Juni 2011 at 19:25

    Diese Verzögerung nach dem Drücken des Powerbuttons hab ich bei meinem Galaxy S2 auch. Ich denke das Samsung den Prozessor im Standby zu weit nach unten taktet, das der erst ne weile braucht bis er wieder auf Touren kommt.

    Vielleicht ändert Samsung da noch was aber ich denke wenn man einen anderen Kernel flasht kann man mit SetCPU noch einiges machen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt