Hand aufs Herz, wie bekannt ist euch Geely? Hat man vielleicht schon einmal gehört, aber in Zukunft möglicherweise öfter. Der Konzern aus China macht sich nämlich breit und das nicht nur im Autosektor. Dort hat man sich vor einiger Zeit den schwedischen Autobauer Volvo eingekauft, zeigt sich teilweise für den kommenden Smart #1 verantwortlich und arbeitet sogar mit Google-Tochter Waymo zusammen.

Geely hat sich jetzt einen großen Teil von Meizu eingekauft. Oder jedenfalls ist das der Plan für die kommenden Monate. 79 Prozent von Meizu gehen für eine unbekannte Summe an ein Joint-Venture von Geely. Damit hat das Unternehmen auch hier den größten Teil für sich. Meizu schaffte es anders als Xiaomi nie nach Europa, vielleicht wird das mit Geely anders?

Geely kauft sich überall mehr oder weniger große Anteile ein

Geely kauft Meizu nach eigenen Angaben vorrangig wegen der Software ein. Man sehe viel Nähe zu den modernen Displays in Autos. Da können wir nur zustimmen. Geely kauft sich also viel Know-how für smarte Displays in zukünftigen Autos ein. Eine Macht, die langsam und beständig wächst. Ich denke, wir werden langfristig noch viel von Geely hören.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.