web.de verschlüsselung
Mehr Sicherheit bei web.de und GMX

Sie sind alt aber sehr etabliert, die beiden E-Mail-Dienste von GMX und Web.de, weshalb man dort auch dringend diverse wichtige Elemente aufarbeiten musste. Nun bekommen beide Dienste endlich eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, kündigte man in dieser Woche an. Die neue Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wird über PGP umgesetzt. Nachrichten werden beim Absender direkt am Endgerät verschlüsselt und werden erst am Endgerät des Empfängers wieder entschlüsselt.

Während die Apps für Mobilgeräte die Verschlüsselung bzw. nötige Erweiterungen integriert haben, braucht man für den Desktop-Browser die Erweiterung Mailvelope. Gibt es für Chrome und Firefox kostenlos zum Download. Die Verschlüsselung muss noch eingerichtet werden, jeweils in den Einstellung der Weboberfläche oder eben innerhalb der jeweiligen App. 30 Millionen Kunden hat man übrigens nach eigenen Angaben.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.