Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Google: Pixel-Geräte sollen Updates bei Providern doch sofort erhalten [UPDATE]

Google und Verizon dementieren Gerüchte darüber, dass die bei Providern gekauften Pixel-Smartphones ihre Android-Updates durch die Provider bzw. verzögert erhalten. Ende gut, alles gut? Sieht so aus. Zuletzt gab es Berichte darüber, Provider würden die Android-Updates für die neuen Google Pixel-Smartphones kontrollieren, wenn man die Geräte bei Providern kauft, lediglich die Sicherheitspatches sollen direkt durch Google ausgeliefert werden.

Bestätigt hatten das der US-Provider Verizon und auch die Telekom in Deutschland, doch nun gibt es die 180° Kehrtwende. Bestätigt wird sie aus zwei Quellen gegenüber ArsTechnica, einmal von Verizon und auch direkt von Google. „OS updates and monthly security patches will be updated on all Pixel devices (Verizon and non-Verizon versions) simultaneously.“

Egal ob ihr das Gerät beim Provider kauft oder nicht, es soll sofort seine System-Updates erhalten. Gleiches dürfte meines Erachtens auch für die Geräte gelten, die man bei anderen Providern kaufen kann, wie etwa hier in Deutschland. Wir haben angefragt, werden bei erhaltener Antwort den Beitrag ergänzen.

UPDATE: Nun von der Telekom nochmals betont, dass Google die Software vor dem Rollout an die Provider für Tests herausgibt. Es wird zudem nur eine einzige Firmware geben, Telekom-Geräte haben also keine gesonderte Firmware, wie das vielleicht zwischen befürchtet wurde.

[button color=“white“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“follow“ openin=“samewindow“ url=“www.smartdroid.de/tag/pixel-serie-2016″]Mehr Artikel zu den Google Pixel-Smartphones[/button]