Mit dem heutigen Tag endet die Existenz von Allo, der Messenger von Google ist gescheitert und wird ersetzt. Allerdings ist man bei Google noch nicht so weit, Messages muss noch ausgebaut werden. Viele traurige Allo-Nutzer dürfte es ohnehin nicht geben, der Messenger wird auch mangels Beliebtheit wieder eingestampft. Schon seit einiger Zeit prangt ein blauer […]

Mit dem heutigen Tag endet die Existenz von Allo, der Messenger von Google ist gescheitert und wird ersetzt. Allerdings ist man bei Google noch nicht so weit, Messages muss noch ausgebaut werden. Viele traurige Allo-Nutzer dürfte es ohnehin nicht geben, der Messenger wird auch mangels Beliebtheit wieder eingestampft.

Schon seit einiger Zeit prangt ein blauer Banner über der Allo-Webseite, dass mit dem 12. März 2019 der Messenger eingestellt wird. Wer unbedingt alles sichern will, findet eine offizielle Anleitung für den Export der Nachrichten direkt bei Google. Aber beeilt euch!

Messages wird Nachfolger

Google bereitet derweil Messages auch die Nachfolge vor. Unter anderem bekommt der neuen Messenger, der neben SMS auch den modernen RCS-Standard beherrscht, den Google Assistant integriert. Das war einst die Besonderheit an Allo, denn der Sprachassistent von Google startete damals exklusiv in Allo.

Im Chat unterstützt der Assistant die Nutzer aktiv. Zum Beispiel mit Informationen zu Filmen, Restaurants oder mehr Details direkt aus der Google-Suche. Des Weiteren arbeitet Google an der Integration von „Smart Reply“, wodurch sich auf Nachrichten durch kluge Vorschläge noch schneller antworten lässt.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.