Google stellt die eher vernachlässigten Sammlungen in seiner Google-App nicht ein, sondern hat sie jetzt sogar neu strukturiert. Bei den ersten Nutzern ist eine neue Ansicht verfügbar, die bereits die Startseite deutlich verändert. Einzelne Sammlungen werden weiterhin untereinander aufgelistet, dafür jetzt mit größeren Vorschauen. Ganz oben gibt es einen neuen Schnellzugriff, der wohl bearbeitet werden kann.

Mehr automatische Vorschläge und Prominenz für einzelne Bereiche

Ziemlich prominent ist ein neuer Shopping-Bereich, in dem ihr alle Produkte findet, welche ihr dem in Chrome integrierten Preistracker hinzugefügt habt. Diesen hatte Google vor einiger Zeit in den Browser integriert. Es werden aber auch die letzten Aktivitäten analysiert, um euch Produkte vorzuschlagen. Letzteres gilt auch für die Shows & Filme.

Eine schnell erreichbare Taste zur Erstellung neuer Sammlungen gibt es jetzt nur noch in der Übersicht aller Sammlungen.

Testlauf hat begonnen, neue Funktionen noch nicht im Rollout

Diese komplette Überarbeitungen der Sammlungen scheint ein Testlauf zu sein, der noch gar nicht an alle Nutzer ausgerollt ist. Ich habe die neue Ansicht trotz neuster App-Version leider noch nicht und muss mich auch gedulden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Wäre wirklich genial, wenn Google Sammlungen auch Informationen aus Apps sammeln könnte. Watchlists, aus allen Apps wie Prime, Disney+ und Co. an einem Ort zusammengefasst. Markierte Orte aus Maps und viele andere Möglichkeiten.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.