Google-App verrät: Routinen für Google Assistant werden sehr smart

Google Assistant Logo

Wiedermal zeigt ein Blick unter die Haube der aktuellen Google-App, was wir in Zukunft an Neuerungen mit Freude erwarten können werden.

Dazu gehören die Routinen, von denen wir schon öfter hörten und die von Google längst angekündigt sind. Nur sind die Routinen noch nicht nutzbar, sondern stehen vor dem Start. Bald scheint man die Neuerung freizuschalten, denn in der APK der aktuellen Google-App Beta zeigen sich weitere Funktionen der Routinen. Zum Beispiel wird der Alarm smarter sein. Wer einen Alarm ausschaltet, kann sich auf Wunsch danach das Wetter und aktuell Nachrichten vorlesen lassen. Oder auch Lampen anschalten lassen, ein Thermostat steuern und ähnliches.

Amazon muss Routinen überarbeiten

Google hat also wesentlich smarterer Routinen, als das etwa bei Amazon Alexa der Fall ist. Bei Amazon können Routinen nur auf einen Sprachbefehl oder auf eine Uhrzeit reagieren, nicht aber auf vorausgegangene Alexa-Aktionen. Sicher wird sich Amazon aber ein Beispiel an Google nehmen und in Zukunft dann nachlegen. Noch ist aber nicht klar, wann die smarten Routinen von Google überhaupt starten.

Erneut wird im Code der Google-App auch Quartz erwähnt, ein Konkurrent für den Echo Show von Amazon. Des Weiteren werden Tablets nun als kompatible Geräte für den Google Assistant aufgezählt, auch da sollte sich also schon bald etwas tun. [via Androidpolice]