Bereits im vergangenen Dezember beschwerten sich die ersten Nutzer darüber, dass erhaltene Nachrichten aus WhatsApp und anderen Messenger-Apps unter Android Auto urplötzlich nicht mehr wie gewohnt funktionierten. Allerdings schien für viele Nutzer schlicht einfach ein Fehler vorzuliegen, den Google jetzt nach eigenen Angaben endgültig aus der Welt geschafft hat. In diesen Tagen äußerte sich das Team von Android Auto kurz zur erfolgreichen Fehlerbehebung.

Android Auto: Eingehende Nachrichten wurden nicht mehr vorgelesen

Wie dort ein Teammitglied von Android Auto zu verstehen gibt, hat Google den Fehler erfolgreich behoben. Bemerkbar machte sich der Fehler dadurch, dass Google Assistant plötzlich die eingegangenen Chatnachrichten aus WhatsApp, Facebook Messenger, etc. nicht mehr vorgelesen hat. Stattdessen wurde direkt gefragt, ob der Nutzer eine Antwort verfassen will, beschreibt einer der Betroffenen im Forum von Google. Allerdings ergibt es keinen Sinn, eine Antwort für eine „unbekannte“ Nachricht zu verfassen.

Rund drei volle Monate nach den ersten Beschwerden gab es von Google jetzt die erwähnte und von den Nutzern ersehnte Mitteilung, dass der Fehler endgültig behoben sei. Die betroffenen Nutzer sollten dafür sicherstellen, die beiden Android-Apps „Google“ und „Android Auto“ auf den neusten Stand zu aktualisieren. Die notwendigen App-Updates mit dem Bugfix sollten längst über den Google Play Store bereitstehen.

Besonders unter Android Auto und Wear OS hatte der Google Assistant in den letzten Monaten stets für eine frustrierende Nutzererfahrung gesorgt. Immer wieder gab es Fehler, die Google erst mal wieder beseitigen musste. Natürlich ist das nicht immer bei allen Nutzern der Fall, dennoch oftmals bei einer beachtlichen Anzahl. Google hat sich allerdings gebessert, pflegt besonders Android Auto aktuell auffallend viel und sorgfältig.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.