Mehr Funktionen des vollwertigen Google Assistant werden jetzt auch auf die mobile Variante für sogenannten Feature-Phones übertragen.

Der Google Assistant für sogenannte Feature-Phones wird in diesen Tagen erweitert, er kann jetzt im Bereich der Übersetzung fremder Sprachen etwas mehr. Das bedeutet für den Anwender deutlich mehr Komfort im Alltag. Google integriert die Neuerung zunächst in KaiOS-Geräte in Indien, die Funktion steht erst mal nur für die englische Sprache zur Verfügung. Wie vom vollwertigen Assistant und Lens schon bekannt, kann man einfach die Telefonkamera auf fremdsprachigen Text halten und dieser wird sofort übersetzt.

Google Assistant auf Feature-Phones wird besser

„Über den Assistenten können sie auf das Kamerasymbol klicken, um ihr Telefon einfach auf realen Text (z. B. ein Produktetikett, ein Straßenschild oder ein Dokument) zu richten und ihn in ihrer bevorzugten Sprache vorlesen, übersetzen oder definieren zu lassen. Drücken Sie einfach lange die mittlere Taste auf dem Startbildschirm, um mit dem Assistenten zu beginnen.“

Feature-Phones mit KaiOS gibt es natürlich auch bei uns in Europa, hierzu gehören beispielsweise die Nokia-Handys der letzten Jahre. Google hatte sich vor einer Weile auf diesen Geräten mit eingeklingt, plant mit Android Go jetzt aber einen „Ersatz“.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.