Google spendiert seinem Sprachassistenten auch einen neuen Displaymodus, der im Englischen auf den Namen Ambient Mode (Umgebungsmodus) hört. Es geht dabei darum, dass der Assistant auch dann wichtige Informationen anzeigt, wenn das jeweilige Gerät ungenutzt herumliegt oder in einer Ladestation steht. Google fokussiert sich dabei auf den Sperrbildschirm, über den wir trotzdem ein paar wichtige Informationen erhalten und Funktionen nutzen können sollen. Optional natürlich, niemand wird gezwungen.

Während Ihr Mobilgerät auf einem Nachttisch, einem Wohnzimmertisch oder einer Küchentheke aufgeladen wird, können Sie trotzdem den Überblick über Ihren Tag behalten. Der Umgebungsmodus von Google Assistant ist eine neue visuelle Übersicht, mit der Sie Benachrichtigungen und Erinnerungen leichter sehen, eine Wiedergabeliste starten und Smart-Home-Geräte auf dem Sperrbildschirm Ihres Geräts steuern können. Wenn Sie fertig sind, verwandelt sich Ihr Bildschirm in einen persönlichen digitalen Fotorahmen, der mit Ihrem Google Photos-Konto verknüpft ist, um eine weitere persönliche Note hinzuzufügen.

 

Google startet erst mal auf neuen Lenovo-Tablets durch und der neue Umgebungsmodus wird auch auf den neuen Smartphones Nokia 6.2 und Nokia 7.2 (am Ladegerät) bereitgestellt. In naher Zukunft mit Sicherheit auch auf weiteren Smartdisplays und Smartphones.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.