Google führt mit dem nächsten großen Update für Android ein, dass sich der Google Assistant über die Einschalttaste des Smartphones aktivieren lässt. Das bieten andere Hersteller schon länger. Mit Android 12 ist diese Funktion dann einfach nativ in das Betriebssystem integriert. Sie ist optional und bringt sogar noch etwas mehr mit, als wir ursprünglich angenommen haben.

Normalerweise kommt man über die Einschalttaste in ein Menü, über das wir ein Smartphone auch herunterfahren oder neustarten können. Nur ist dieses Menü nicht mehr verfügbar, wenn sich der Google Assistant direkt startet. Google hat für dieses Problem eine alternative Lösung entwickelt, wie jetzt die ersten Nutzer in der Google-App entdecken konnten.

Neue Lösung für Einschaltmenü: Google Assistant wird mächtiger und kann Smartphones womöglich direkt ausschalten

Google erklärt die neue Lösung. Man gibt dem Google Assistant damit ein wenig mehr Macht an die Hand. Zukünftig ist es nämlich möglich, über die Einschalttaste den Sprachassistenten zu starten, um ihm dann zu sagen, dass er das Telefon ausschalten soll. Ein eher umständlicher Weg. Aber für Google offensichtlich die einzige Lösung, um Google Assistant und Einschaltfunktionen zusammen über eine einzige Taste anzubieten.

Voice Match schützt vor Ärger durch andere Nutzer

Wer jetzt Bedenken davor hat, dass euch ein fremder Nutzer mit diesem Sprachbefehl ärgern könnte, sollte Voice Match aktivieren. Damit lässt sich der Google Assistant an die eigene Stimme binden und ist somit nicht durch fremde Personen nutzbar.

Zu diesem Zeitpunkt ist ohnehin unklar, ob Google Assistant durch diese Neuerung das Telefon wirklich direkt ausschalten oder neustarten kann. Möglich ist auch, dass dieser neue Sprachbefehl einfach das Einschaltmenü öffnet, welches bislang direkt über die Taste erreichbar ist. Das geht aus dem verfügbaren Text nicht so genau hervor.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.