Langjährige Nutzer von Google Assistant wissen sehr gut, dass der Sprachassistent ziemlich oft reagiert, auch wenn gar kein offizielles Hotword durch einen Nutzer ausgesprochen wurde. Diese oftmals eher fehlerhafte Erkennung können wir uns im Alltag sogar absichtlich zunutze machen, wenn uns die offiziell angebotenen und sehr wenigen Hotwords nicht so gut gefallen. Vielleicht gehen euch ein paar der inoffiziellen Alternativen besser über die Lippen?

Es gibt eine große Anzahl alternativer Hotwords, die im Englischen funktionieren. Nur ein Teil davon geht auch für deutsche Nutzer, so ehrlich müssen wir euch gegenüber sein. Da wäre zum Beispiel „Hey Hugo“, was bei mir immer Google Assistant auf allen Geräten auslöst. Hugo geht mir tatsächlich etwas leichter als Google über die Lippen. Fans von Dragon Ball könnten zum Beispiel auf „Hey Goku“ setzen, das klappt bei mir ebenfalls sehr gut.

Google Assistant: Weiterhin keine eigenen Hotwords nutzbar und nur eine geringe offizielle Auswahl verfügbar

Nachfolgende Alternativen lassen sich mehr oder weniger zuverlässig verwenden. Einfach mal selbst ausprobieren, vielleicht kommt eine der Alternativen bei euch ab sofort häufiger zum Einsatz?

Hey/Okay…

  • Hugo
  • Goku
  • Udo
  • Guu Guu (engl. Goo Goo)
  • Buu Buu (engl. Boo Boo)
  • Dudel (engl. Doodle)
  • Pudel
  • Gogle
  • Gögel
  • Gockel
  • Boomer
  • Du

Und sicherlich gibt es noch ein paar weitere Bespiele, weil Google in erster Linie Vokale filtert und ähnliche Wörter daher nur schwer vom originalen Hotword zu unterscheiden sind. Vielleicht habt ihr ja sogar noch ein paar gute Tipps für uns?

Derweil warten wir auf die Möglichkeit, entweder eigene Hotwords erstellen zu können oder dass Google mehr echte Alternativen anbietet – könnte beides noch sehr lange auf sich warten lassen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

13 Kommentare

  1. Ja Google ist sehr flexibel auf durch Serien im Hintergrund lässt es sich gerne aktivieren, ebenso durch manche Geräusche die mein 3D-Drucker erzeugt(besonders bei runden Objekten entsteht ein funktionierendes Geräusch).

  2. Ein Beitrag den keiner braucht, und der schon hundertmal auf verschiedensten Webseiten war * Gähn.

  3. Nunja, auf meinem Pixel 5 funktioniert keine einzige dieser Varianten, egal wie man sie ausspricht. Ob mit „ok/hey..“ oder ohne keine Reaktion.
    Entweder ist dieser Umstand nicht mehr aktuell oder es läuft auf den Google Geräten besser🤷

      1. …bei mir kein Einziges….funktioniert hat nur…“Ok Boomer“, der ganze Rest….NULL REAKTION…..:-))

  4. Ist das Absicht oder einfach eine schlefhte Worterkennung? Denn auch Voice Match ist dahingehend sehr großzügig, wenn es um die Personenerkennung geht. Meine Freundin hat keine Probleme, dem Assistenten Befehle zu geben.

  5. Bei mir geht weder ,,Hey Google“
    Noch ,,Okey Google“

    Ich muss einfach auf meine App(Google Assistent) Gehen sonst funktioniert dass fast nie

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.