Google geht die nächsten Schritte mit dem Assistant, nun kommt der Google Assistant auf smarte Displays jeglicher Art und auch zu Android Auto. Amazon ist der Konkurrenz ein wenig voraus, doch die Jungs aus Mountain View holen langsam auf. Philips hatte ein smartes Display für die Küche angekündigt, nun kündigt Google ganz allgemein neue Geräte mit dem Assistant an. Man spricht von Smart Displays, welche daher über dein Display verfügen und wohl auch zwingend über ein Touchpanel.

Weitere Geräte soll es 2018 von LG, Sony, Lenovo (mehr dazu) und JBL geben. Man kann ein solches Smart Display überall platzieren, wie etwa im Bad, in der Küche oder auch am Schreibtisch. Ihr bekommt Zugriff auf YouTube, das Internet und die Suche, um euch den Alltag auf Zuruf einfacher zu machen.

Basis für diese Geräte ist Android Things, Google alternatives Android für smarte Geräte. Neben dem Google Assistant können diese Geräte auch als Chromecast-Empfänger dienen. Ebenso kündigte Google während der CES an, den Assistant verstärkt auf weitere Android TV-Geräte zu bringen und auch auf Android Auto.

Letzteres wird noch in diesen Wochen in den USA beginnen, später dann sicher auch bei uns landen. Folgend ein paar Beispiele dazu, für was der Google Assistant im Auto nützlich sein kann.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.