Folge uns

Android

Google Assistent: Bereitstellung für deutsche Smartphones wird vorangetrieben

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Assistent Header

Kam der Google Assistent nur so langsam auf deutschen Smartphones an, weil die Verteilung bislang eigentlich noch gar nicht richtig begonnen hatte? Wenn man die neuste Mitteilung von Google Deutschland so liest, dann scheint die Bereitstellung des Google Assistent in Deutschland erst jetzt so richtig zu beginnen. Vielleicht war das der Grund, warum in den letzten Monaten nur wenige Nutzer in den Genuss des neuen Google-Dienstes kamen. Oder zumindest ein Trick nötig war, um die Aktivierung voranzutreiben.

Google Assistent wird ab Android 6 bereitgestellt

Eventuell hatte man in Deutschland auch einfach nur großflächig testen wollen, bis der Marktstart von Google Home passierte. Nun ist der Wohnzimmer-Assistent im deutschen Handel, also kann die Software auch auf die deutschen Android-Smartphones gebracht werden. Mindestens wird Android 6 vorausgesetzt, des Weiteren noch 1,5 GB RAM und 720p Displayauflösung. Inzwischen erfüllen das wohl die meisten Geräte, die hierzulande erhältlich sind. Verteilt wird der Assistent automatisch übe die Google Play-Dienste. Wenn er da ist, erreicht ihr ihn über das längere Drücken der Home-Taste. Im Prinzip soll der Rollout sogar schon abgeschlossen sein.

4 Kommentare

4 Comments

  1. uvweb

    18. August 2017 at 13:14

    Tatsächlich!
    Gestern hat es reihum ‚Bing‘ gemacht und die Smartphones aller Coleur haben ihn auf einmal – den ‚Assistenten‘!

  2. JulezMr

    18. August 2017 at 13:41

    Bei mir jetzt tatsächlich auch.

  3. Oliver Simon

    21. August 2017 at 11:42

    Nur funktioniert die Aktivierung auf meinem Galaxy S6 nur wenn das Display an ist. Ist das richtig so oder kann ich die Erkennung „immer“ einstellen ?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. August 2017 at 11:44

      ist leider bislang exklusiv für Nexus und Pixel. Motorola kann es zwar auch, schaltet aber ein eigenes System davor.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt