Folge uns

Android

Google Babel: Jetzt auch als App mit Videochat-Funktion bestätigt

Veröffentlicht

am

So, Freunde der Sonne, wir haben eine erste Bestätigung für Google Babel als Android-App. Offenbar steht der Dienst kurz davor öffentlich vorgestellt zu werden, denn ein erster Nutzer hatte bereits eine Fehlermeldung bzw. einen Hinweis auf einer der Google-Seiten mit Verweis auf Google Babel bekommen. Doch damit ist noch nicht Schluss, denn jetzt gibt es erstmals auch eine offizielle Bestätigung der App, denn auf den Code-Seiten von Google ist nun erstmals „com.google.android.apps.babel“ aufgetaucht.

Im besagten Quellcode geht es wohl um einen Fehler, wo aber erstmals eben auch die Babel-App bestätigt wird. Auch bestätigt wird hier durch eine Library namens „libvideochat_jni.so“ eine Funktion für einen Videochat. Das aber war aufgrund von Google Talk, Hangouts usw. sowieso zu erwarten.

Wer also noch zweifelte, dürfte spätestens jetzt wissen, dass Google Babel unterwegs ist und zumindest unter diesem Namen auch entwickelt wird.

Weiterhin rechne ich fest mit der Präsentation von Babel zur Google I/O im Mai, allerdings hat Google bereits in der Vergangenheit nicht selten überrascht und präsentierte neue Dienste auch einfach via Pressemitteilung mitten in der Woche.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Androdiani)

11 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

11 Comments

  1. Ricardo

    8. April 2013 at 15:35

    Wenn Google dann noch WhatsApp aufkauft, wissen wir ja wo die Reise hin geht. Sehr interessant!!

  2. Nakre

    8. April 2013 at 15:47

    Warum kaufen die nicht WhatsApp und integrieren die besagten Features?

    • dennyfischer

      8. April 2013 at 16:09

      Gerüchte dazu gibt es.

    • Michel

      8. April 2013 at 16:21

      P.S.: Habe gerade festgestellt, dass meine Google Talk App meinen Status autonom auf offline gewechselt hat. Kann mich nicht mehr als online setzen…

      Hat noch jemand das Problem/ einen Lösungsvorschlag? In der Webapp von Gmail läuft alles wie gewohnt

    • dennyfischer

      8. April 2013 at 16:29

      Kann ich nicht bestätigen.

    • Michel

      8. April 2013 at 16:13

      Und wie soll das mit den bezahlten Abos aussehen. Google wird den Dienst bestimmt kostenlos anbieten. Auch wenn das Jahresabo nur ein paar Cent kostet, so werden diese Abonenten bestimmt nicht erfreut sein, wenn sie gerade erst das Abo erneuert haben und alle anderen ab nächsten Monat den „verbesserten Dienst“ für lau (verlängert) bekommen…

    • dennyfischer

      8. April 2013 at 16:28

      Google könnte als Entschädigung Gutscheine für Google Play anbieten. Dann aber bitte im Wert von 76 Cent, damit alle noch mehr meckern können. :D

  3. stephan ihle

    8. April 2013 at 16:19

    babel muss alles können was whatsapp kann plus (video)telefonie und auf allen android geräten vorinstalliert sein.
    keine lästigen einladungen zum chat, wie bei whatsapp die kontakte aus dem telefonbuch auslesen und alle sind da.
    dann könnte bable meiner meinung nach echt was reißen!

  4. Tilo W.

    9. April 2013 at 17:15

    Verstehe aber nicht wie die Gerüchte bezüglich dem Kauf von Whatsapp mit der Entwicklung von Bable zusammenpassen…
    Wieso Millionen in die Entwicklung von Bable stecken und dann noch ma eine Milliarde in Whatsapp…

    Aber ich fänd es cool – ich mag Whatsapp und wenn sich dann noch ein breiter Konzern dahinter klemmt und sich um die Sicherheit kümmert umso besser.

    • dennyfischer

      9. April 2013 at 17:33

      Ganz einfach, du holst dir damit den stärksten mobilen Messenger ins eigene Haus. Aber die Story ist eh Geschichte, wurde ja offiziell von WhatsApp dementiert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt