Nahezu monatlich gibt es Neuigkeiten zum Chrome-Browser, dessen Aufbau in der Duet-Variante ständig verändert wird. Jetzt testet Google eine neue Variante, bei der die Adressleiste weiterhin am oberen Bildschirmrand ist. So weit bekannt und nicht neu. Rechts daneben ist außerdem die Drei-Punkte-Taste, die uns Zugriff auf das Hauptmenü gibt. Ebenfalls alt und bekannt. Ganz neu ist dort jetzt aber die Teilen-Taste, um eine geöffnete Webseite schnell in andere Apps teilen zu können.

Chrome-Browser: Google kann sich für kein Menü entscheiden

Bislang ist in der Standardansicht des Chrome-Browsers dort die Taste zum Öffnen der Tab-Übersicht. Nutzen wir den mobilen Chrome-Browser aber in der Duet-Variante, erreichen wir die Tabs über die Menüleiste am unteren Bildschirmrand. Es gibt, an dieser Stelle ist es echt verwirrend, verschiedene experimentelle Varianten, wie der Chrome-Browser und seine Menüleisten aufgebaut ist.

Android Police

In der neueren Duet-Ansicht ist eine Menüleiste am unteren Bildschirmrand, die von Google auch ständig umgestaltet wird. Darin finden wir einen Schnellzugriff auf die Suche, die Startseite und andere Funktionen des Browsers. Um Duet auszuprobieren, öffnet ihr einfach chrome://flags/ über die Adressleiste, sucht nach den Duet-Funktionen und aktiviert sie.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.