Google baut um: Android-Team muss sich neu aufstellen

Android 15 Hero

Bei Google und insbesondere rund um Android rotieren die Personalien gerade kräftig.

Vor ungefähr zwei Monaten hatte Google umfassende Umstrukturierungen angekündigt, die Teams rund um Android, ChromeOS, Fitbit, Google Pixel, KI etc. werden anders aufgestellt und teilweise zusammengelegt. Ein erstes entscheidendes Ergebnis könnte das sein, dass ChromeOS zukünftig sehr viel mehr auf Android basiert.

Aber es kommt noch mehr hinzu, denn auch beim Personal tut sich etwas. Dave Burke, der 15 Jahre für das Android-Team gearbeitet und es in den letzten Jahren hervorragend als Entwickler geleitet hat, wird seinen Posten als Vizepräsident für Android-Entwicklung nicht mehr verfolgen. Stattdessen geht er in eine „beratende Rolle“, schreibt er seinem Team und öffentlich.

Aber schon vor ein paar Wochen wurde Sameer Samat zum neuen Präsidenten des Android-Ökosystems ernannt, die Position ist im Grunde genommen schon besetzt. Die gesamte Abteilung namens Platforms & Devices wird von Rick Osterloh geleitet, der schon seit Jahren Hardware-Chef bei Google gewesen ist. Hiroshi Lockheimer, früher Android-Chef, ist inzwischen Senior Vice President bei Google.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!