Folge uns

News

Google beerdigt Picasa

Veröffentlicht

am

google fotos header

Picasa war der über mehrere Jahre hauseigene Foto-Dienst von Google, der damals aber noch recht stiefmütterlich behandelt wurde. Später gab es einen großes Wechsel auf Google Fotos, nachdem der Suchmaschinenriese bemerken musste, dass ein echter Foto-Dienst mit aktuellem Stand vielleicht doch mehr gefragt sein dürfte. Picasa wird nun wie erwartet komplett eingestampft und über den digitalen Jordan geschickt. Für den Wechsel von Picasa auf interessante Alternativen habt ihr aber noch Zeit.

Zum 15. März wird man die Apps von Picasa nicht mehr unterstützen, der Support endet mit diesem Datum, kündigte Google zum Ende dieser Woche an. Eure Fotos in der Cloud gehen übrigens nicht verloren, die werden auch über Google Fotos erreichbar sein. Man kann sogar über die Picasa Webalben teilweise aktuelle Fotos aus Google Fotos einsehen. Picasa Web wird Google zum 01. Mai 2016 einstellen.

Wer bei Google nicht mehr bleiben will, bekommt zumindest als Prime-Kunde von Amazon eine nette Alternative geboten.

(via Google, Reddit)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. janhschmidt

    13. Februar 2016 at 11:49

    Zum 01.05.2106? Da haben wir ja noch ein wenig Zeit. :)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt