Nest Cam IQ Outdoor

Bis vor wenigen Wochen waren Google und Amazon nicht gerade auf einer Wellenlänge, dann aber die überraschende Verkündigung der zukünftigen Zusammenarbeit für YouTube, Chromecast und Co. Jetzt gibt es auch gute News für die Alexa-Nutzer, die für ihr smartes Zuhause gern auch auf Produkte von Nest setzen. Google kündigte an, die Nest-Produkte in das Alexa-Ökosystem einzubinden.

„Möglicherweise möchten Sie, dass Ihre Nest-Geräte mit anderen verbundenen Ökosystemen zusammenarbeiten. Wir arbeiten mit Amazon zusammen, um die Nest-Fähigkeit zu migrieren, mit der Sie Ihren Nest-Thermostat steuern und Ihren Livestream mit der Nest-Kamera über Amazon Alexa anzeigen können. Darüber hinaus arbeiten wir mit anderen Partnern zusammen, um vernetzte Erfahrungen zu bieten, die mehr benutzerdefinierte Integrationen ermöglichen.“ (via)

Google, Nest und Amazon kommen sich näher

Ein Datum gibt es zunächst noch nicht, aber lange sollte das eigentlich nicht dauern. Obwohl Amazon und Google ein jeweils voneinander getrenntes Ökosystem für das Smarthome aufbauen, scheint die Zusammenarbeit im Sinne der Kunden heute unabdingbar zu sein. Immerhin erhört man die Nutzer, auch wenn man der Verschmelzung von Google und Nest zunächst nicht alle happy waren.

Endlich und offiziell: YouTube-App für Fire TV und Prime Video für Chromecast angekündigt

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.