Google scheint gerade eine eigene Kreditkarte für den Marktstart vorzubereiten, das Unternehmen plant mit der Google Card eine physische Visa-Kreditkarte.

Google arbeitete in den letzten Monaten wohl verstärkt an einer eigenen Kreditkarte, zahlreiche Screenshots zeigen die Konkurrenz zur Apple Card. Es soll sich auch bei der Google Card um eine physische Kreditkarte handeln, die es zugleich natürlich auch in virtueller Form für Google Pay auf Smartphones und Smartwatches gibt. Zunächst scheint schon sicher zu sein, dass es auf jeden Fall eine Visa-Karte gibt. Dafür arbeitet Google mit Banken für die Realisierung zusammen. Es gibt aber noch keine Details zum deutschen Markt.

Google wird zum Fintech

Ein Vorteil einer solchen Karte ist natürlich das Ökosystem dahinter, wie die umfangreiche App zur Verwaltung der Kreditkarte. Für Google gibt es natürlich neue Vorteile, man kann seine Kunden und Nutzer noch besser kennenlernen, darauf basierend die eigenen Werbenetzwerke optimieren. Weil alles über die App verwaltbar ist, kann auch jederzeit die physische Karte auf Knopfdruck gesperrt und entsperrt werden. Die Kontaktlos-Funktionen lassen sich deaktivieren und vieles mehr.

Schon länger gibt es eine Apple Card, hierzu will Google eine eigene Alternative für Android-Kunden bieten. Noch gibt es keine offizielle Mitteilung, alle Informationen stammen aus einem umfangreichen Leak zu diesem Projekt.

Techcrunch

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.