RCS wird vorangetrieben, jetzt steht das neue Google Chat allen Android-Anwendern auf dem ersten Markt bereit. Setzt ich der SMS-Nachfolger noch durch?

Google hat vor einer Weile mit Chat angekündigt, RCS in Android tief zu integrieren und somit einen Messenger auf allen Android-Smartphones ab Werk anbieten zu können. Nachdem einige Zeit ins Land ging, steht Google Chat in Amerika ab sofort allen Leuten mit Android-Smartphone inkl. Google-Apps zur Verfügung. Nutzer können über die vorinstallierte Messages-App daher wie mit SMS kommunizieren. Nur ohne Einschränkung der Zeichen, mit mehr Funktionen und über die Datenleitung.

RCS dank Google auf dem Vormarsch

RCS ist der Nachfolger der SMS. Ähnlich simpel ins System integriert, dafür mit den Vorteilen moderner Messenger-Apps. Gruppen, Versand von Dateien, etc. Bis heute konnte keiner RCS richtig nach vorne bringen, die vor Jahren gestarteten Experimente der deutschen Netzbetreiber sind ebenso nach hinten losgegangen. Google will das Thema jetzt aber richtig angehen. Weltweit. Zumal Google damit eine Messenger-Plattform für Android schafft, wie sie Apple in Form von iMessage auf den Geräten anbietet.

Google Chat startet auch schon in Europa, deutsche Nutzer müssen aber noch Geduld mitbringen. Oder ist es schon viel zu spät für RCS, weil eh alle auf WhatsApp, Telegram und Co. unterwegs sind?

Techcrunch

RCS: Bisherige Nachteile von Google Chat

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.