Im Januar 2020 stellt Microsoft die Produktpflege für Windows 7 ein, der Chrome-Browser ist ab diesem Tag für einen letzten Zeitraum komplett unterstützt.

Google stellt den Support für Windows 7 ein, doch der Chrome-Browser ist noch eine Weile komplett nutzbar. Jetzt hat das Unternehmen eine Gnadenfrist genannt. In dieser Zeit soll der Chrome-Browser mit voller Unterstützung auf Windows 7 laufen. Besagtes Betriebssystem erreicht jetzt nämlich das Ende der eigenen Lebenszeit und soll von Microsoft dann nicht mehr aktualisiert oder verbessert werden. Zugleich bedeutet das auch das Ende der Unterstützung vieler Anwendungen. Früher oder später, das ist oftmals sehr individuell.

Chrome auf Windows 7: Mehr als ein Jahr

Genauer sagt Google, dass die Unterstützung noch bis zum 15. Juli 2021 gegeben sein wird. Das sind bis dahin genau 18 Monate, nach dem Ende von Windows 7. Microsoft gab das Ende für Windows 7 für den 14. Januar 2020 bekannt. Für den Browser von Google muss das kein endgültiges Ende sein, ab dem kommunizierten Datum gibt es nur keine offizielle Unterstützung mehr und eventuell auftretende Fehler dürften dann nicht mehr behoben werden.

Gleiches gilt grundsätzlich für Windows 7. Nach dem 14. Januar gibt es keine Updates mehr. Eventuelle Fehler bleiben bestehen, wie auch neu entdeckte Sicherheitslücken. Grundsätzlich rät Microsoft natürlich zum Umstieg auf ein neueres Betriebssystem.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.