Google will Passwörter einerseits abschaffen, andererseits uns bei der weiteren Nutzung auch besser unterstützen. Für den Chrome-Browser sind weitere Funktionen geplant.

In den letzten Tagen sind gleich mehrere sogenannte Feature-Flags aufgetaucht. Das sind neue Funktionen, die zunächst noch experimentell sind. Was auch bedeutet, dass diese Funktionen noch nicht in Stein gemeißelt sind und wieder verschwinden könnten. Diesmal sind mehrere Neuerungen für die Verwendung von Passwörtern in Google Chrome aufgetaucht.

Passwörter versenden

Einerseits soll der Passwortmanager in Google Chrome die Möglichkeit erhalten, dass man Passwörter leichter an andere (?) versenden kann. Wobei noch nicht ganz klar ist, wie Google dieses Feature genau umsetzt. Passwörter im Klartext zu versenden wäre ja eigentlich nicht so schlau. Derzeit ist die „Send“-Taste schon integriert, aber funktionslos.

Passwörter überarbeiten?

Google arbeitet außerdem an einem Indikator, der euch bei der Eingabe von Passwörtern verraten kann, wie sicher diese sind. Das kennt man ähnlich von einigen Webseiten, die solche Indikatoren am Formularfeld bieten. Bald macht das der Browser wohl generell. Ist ein Passwort zu schlecht, könnte das die Nutzer dazu veranlassen, nachzubessern.

Passwortmanager mit neuer Bedienung

Zu guter Letzt konnte entdeckt werden, dass zumindest der vollwertige Chrome-Browser für PCs, Macs, Linux und Chromebooks eine überarbeitete und etwas anders zu bedienende Oberfläche für den Passwortmanager erhalten soll. Bis das alles verfügbar ist, könnten noch ein paar Wochen oder Monate vergehen.

Google macht viel rund um Passwörter

Passwörter sind wichtiger denn je, da wir heute extrem viele Dinge online erledigen. Google bietet mit seinen vielen Diensten die Möglichkeit, Passwörter in der Cloud sicher zu speichern, sie auf Angriffe zu prüfen und sie langfristig auf unterschiedlichsten Geräten verwalten zu können.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.