Google schrumpft im Heimatmarkt und auch sonst scheinen die Menschen vom aktuellen Pixel-Portfolio nicht langfristig begeistert zu sein. Gut zehn Monate nach der Präsentation von Pixel 4a (5G) und Pixel 5 ist der anfängliche Hype längst vorbei. In der Zwischenzeit hat man das neue Pixel 5a nicht präsentieren können. Somit ist schon sehr viel Zeit seit dem letzten Pixel-Smartphone vergangenen. Keine gute Strategie.

In den USA spürt man das. Dort sind die Verkäufe sukzessive zurückgegangen. Google schaut dennoch auf ein weiteres Quartal voller Gewinne und Rekorde zurück. Das Hauptgeschäft des US-Konzerns läuft extrem gut. Smartphones laufen da weiterhin nur nebenbei. Aber das soll sich ändern. Google kündigte mit Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen an, dass wir im Herbst die Hardware sehen werden, welche die „tiefgreifenden Technologieinvestitionen“ des Konzerns widerspiegeln.

Google stellt Pixel-Reihe ganz oben auf den Thron

Damit sind auf jeden Fall die neuen Smartphones gemeint. Viel drumherum soll es aus heutiger Sicht wahrscheinlich nicht geben. Aber die Pixel 6-Generation bringt einige große Neuerungen mit, wie zum Beispiel einen ersten eigenen Smartphone-Prozessor von Google Silicon. Sundar Pichai führte weiter aus, dass die Pixel-Reihe „das Herzstück der langfristigen Strategie“ sei, um „Grenzen zu überschreiten“. Wir erwarten nicht viel weniger als das Apple der Android-Welt, jedenfalls im Zusammenspiel von Software und Hardware.

Im letzten Jahr hatte Google seine neuen Android-Smartphones zum 30. September gezeigt und in den Jahren zuvor oftmals früh im Oktober. Diesen Zeitraum kann man sich also im Kalender markieren. Bei der Verfügbarkeit muss Google allerdings mächtig zulegen, im letzten Jahr lief das alles weniger gut. Google zeigte sich wenig erfahren und schien von der Coronakrise deshalb besonders stark betroffen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.