Google hatte vor einigen Jahren die Idee viele Dienste miteinander zu verbinden, was nun weiterhin Stück für Stück rückgängig gemacht wird. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Google Drive und Google Fotos wieder getrennte Wege gehen. Konkret: Es wird keine direkte Verbindung mehr zwischen den Diensten geben, neue Fotoaufnahmen per Drive automatisch in Google Fotos […]

Google hatte vor einigen Jahren die Idee viele Dienste miteinander zu verbinden, was nun weiterhin Stück für Stück rückgängig gemacht wird. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Google Drive und Google Fotos wieder getrennte Wege gehen. Konkret: Es wird keine direkte Verbindung mehr zwischen den Diensten geben, neue Fotoaufnahmen per Drive automatisch in Google Fotos hochladen geht nicht mehr.

Keine automatische Synchronisation mehr

Viele Nutzer sollen die Verbindung der Dienste als missverständlich empfunden haben, deshalb geht man nun wieder simplere Wege. Bereits im Juli 2019 werden die automatisierten Verbindungen getrennt. Neue Uploads werden nicht im jeweils anderen Dienst automatisch auftauchen, ebenso wird es das synchronisierte Löschen nicht mehr geben.

Backup and Sync, das PC-Tool von Google, kann weiterhin auf beide Dienste hochladen. Des Weiteren sollen wir manuell Fotos aus Google Drive in Google Fotos importieren können, dafür wird es eine neue Option geben. Wohl in der App und im Web. Bisherige Uploads werden von den Veränderungen nicht berührt.

Android erklärt: Fotos und Videos kostenlos in der Google Fotos-Cloud sichern

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.