Android erklärt: Fotos und Videos kostenlos in der Google Fotos-Cloud sichern

Im neusten Teil unserer Artikelserie erklären wir euch, wie ihr Fotos und Videos mithilfe einer Android-App kostenlos in der Google-Cloud sichern könnt. In der Regel sind in den letzten Jahren auf neuen Android-Smartphones zwei Foto-Apps vorinstalliert. Die Hersteller liefern ihre eigene Galerie-App aus, zudem müssen sie Google Fotos vorinstallieren. Gern mag die einfache Galerie-App etwas schneller und simpler sein, doch Google Fotos bietet einen entscheidenden Vorteil.

Seit einiger Zeit ist das Backup in der Cloud kostenlos. Zwar gibt es Einschränkungen, doch damit werden die meisten Nutzer gut leben können. Für die kostenlose Sicherung auf unbegrenzt viel Cloudspeicher, dürfen Fotos maximal 16 MP auflösen. Lösen sie höher auf, werden sie auf 16 MP komprimiert. Ein ähnliches Vorgehen bei Videos, kostenlos wird maximal Full HD gespeichert.

Komprimiert wird in der kostenlosen Variante aber immer. Beispiel: Ein mit dem Galaxy S8 geschossenes Foto ist auf dem Gerät 3,3 MB groß und in der Cloud nur noch 1,5 MB. Qualitativ empfinde ich die Komprimierung aber als gut, die Qualität der Fotos sink nicht rapide ab und ist zumindest für den Laien noch okay.

Wer seine Medien bei Google Fotos sichert, hat zudem auf jedem weiteren Gerät sofort alle Fotos aller anderen Geräte verfügbar. Mir ist das recht wichtig, weil ich häufig das Smartphone wechsle und ständig neue Testgeräte hier habe. Früher musste man noch manuell dafür sorgen, dass Fotos von Gerät A auch auf Gerät B verfügbar sind.

Sichern und Synchronisieren aktivieren

Normalerweise fragt euch die Google Fotos-App beim ersten  Start immer, ob ihr das automatische Synchronisieren eurer Galerie aktivieren möchtet. Habt ihr diesen Schritt aus Versehen übersprungen, kann man später in den Einstellungen der Android-App alle nötigen Einstellungen vornehmen.

Dort lässt sich die Uploadgröße (Qualität) auswählen, es können neben dem Kamera-Ordner noch weitere Ordner zur Sicherung hinzugewählt werden und ihr könnt andere wichtige Details für Sicherung festlegen.

Dürfen Medien über das Mobilfunknetz gesichert werden oder nur während einer aktiven WLAN-Verbindung? Und wann soll gesichert werden, nur an der Steckdose oder jederzeit? Bei aktivem Roaming?

 

Cloudspeicher ist nicht teuer

Ihr wollt vielleicht doch all eure Fotos und Videos in voller Qualität sichern? Dann reicht meist der in Google Drive inkludierte Speicher nicht aus, es muss ein größeres Kontingent hinzugebucht werden. Aber teuer wird das keineswegs, 100 GB gibt es bei Google bereits ab 19,99 Euro im Jahr.

Für Google Fotos gibt es auch seit einiger Zeit einen Desktop-Uploader, sodass ihr auch alle Fotos vom PC in Google Fotos sichern könnt. Über die Website erreicht ihr zudem eure Fotos auch immer im Web.

  • CarFreiTag

    Google Fotos gibts ja auch fürs iPhone, oder? Dort gilt das dann auch?