Folge uns

News

Google Drive: Neuer Leak bestätigt Name und Schnittstelle zur Synchronisierung mit externen Diensten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

lucidchart google drive

Google Drive wird heiß erwartet, der neue Cloud-Dienst von Google soll allen bisher da gewesenen das Leben schwer machen und vor allem uns Nutzern entsprechenden Mehrwert bieten, wie etwa eine gute Anbindung an Android. Bisher gab es zum Dienst allerdings nur Gerüchte und ein paar angebliche Screenshots, welche sich natürlich auch ohne große Probleme schnell fälschen lassen. Jetzt gibt es einen weiteren Screenshot, allerdings ist dieser kein Fake, sondern stammt von einer kurzzeitig verfügbaren Seite bei Lucidchart.

Bei Lucidchart gab es kurzzeitig eine Seite dafür, dass man seinen Account von Google Drive mit den dortigen Diensten für eine Synchronisierung verbinden kann. Das bedeutet für uns nun, dass spätestens damit wohl der Name Google Drive bestätigt sein dürfte und auch, dass eventuell Entwickler einen einfachen Zugriff bzw. eine Schnittstelle für Google Drive geboten bekommen, um die eigenen Dienste damit zu koppeln.

Übrigens ist das auch offenbar kein Zufall, warum es so eine Anbindung bei dem mir bis dato unbekannten Dienst Lucidchart gibt, denn der dortige CEO hat einst mehrere Jahre bei Google in China gearbeitet. [via, via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.