Google Drive landet in diesen Tagen in einer komplett neuen App-Version auf unseren Mobilgeräten. Verbessert hat man einige Punkte, auch die Scan-Funktion wurde ein wenig optimiert. Nicht nur der Zugriff auf die native Kamera-App ist neu, auch das Speichern der gescannten Dokumente wurde endlich verändert. Statt einfach die Dokumente mit Zufallsnamen in die Ablage zu legen, werden wir nun über mehr Details befragt.

Ab sofort wird man beim Speichern nach Dateinamen und Speicherort gefragt. Endlich! Das war in meinen Augen die einzige echte aber zugleich wichtigste Neuerung, die schon seit einiger Zeit überfällig war.

Neues Google Drive für Android ist da [Download verfügbar]

DocuSign für Google Drive

Des Weiteren will Google eine bessere Verbindung zu den Diensten DocuSign und K2 herstellen, wie man bei TechCrunch vor wenigen Tagen berichtet hat.

Bei DocuSign können Sie mit der neuen Integration Ihre Dokumente direkt in Google Drive vorbereiten, signieren und speichern sowie nach Vertragsunterzeichnung Aktionen wie Rechnungsstellung, Kontoaktivierung und Zahlungen auslösen.

Ich nutze DocuSign schon seit ein paar Jahren und bin damit ziemlich zufrieden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.