Duet soll es nun doch nicht mehr geben, das kann man einem neuen Bericht entnehmen. Geplant war bei Google intern schon länger eine Zusammenführung von Google Duo und Meet, zu einem einzigen gemeinsamen Produkt für Videotelefonie. Google Duo soll nun doch für private Nutzer bleiben und auf der Telefonnummer der Nutzer basieren. Derweil hat Meet ziemlich viele Fortschritte erfahren und hat weiterhin allein den Fokus auf Business.

Google Duo hat intern wohl an Priorität verloren

In den letzten Monaten fiel allerdings auf, dass Google Duo nicht mehr in einem Tempo weiterentwickelt wird, wie das etwas früher noch der Fall gewesen ist. Google sei auf Nachfrage dennoch sehr daran interessiert, die für Verbraucher bestimmten Produkte entsprechend fortzuentwickeln. Um das zu untermauern, teilte man 9to5Google eine Liste an Neuerungen mit, welche in diesem Jahr für Google Duo eingeführt worden sind.

  • Aktualisierte Duo-Benutzeroberfläche zur Unterstützung von Material You.
  • Erweiterte Unterstützung für Tablets und faltbare Geräte.
  • Duo auf Samsung-Fernseher gebracht.
  • HD-Bildschirmfreigabe.
  • Neue Steuerelemente für die Bildschirmfreigabe.
  • Neue Spam-Kontrollen und -Schutzmaßnahmen.
  • Verbesserte Kontaktsuche.
  • Einführung von 18 neuen Videoeffekten.
  • Viele Verbesserungen der Qualität und Zuverlässigkeit unter der Haube.

Unsere Kollegen mahnen allerdings an, dass es einige Veränderungen für Google Duo gab, die bereits fast ein Jahr eher für Google Meet umgesetzt worden sind. Das unterstreicht möglicherweise die Prioritätensetzung des Konzerns. Nicht nur deshalb haben einige Zweifel daran, dass Google Duo wirklich noch zur echten FaceTime-Alternative für Android heranwachsen kann.

Ist Google Duo überlebensfähig?

Die Hauptkritik an diesem Umstand ist, dass Google erneut zwei sehr ähnliche Produkte anbietet, die man eigentlich vereinen könnte. Und weil die internen Prioritäten wohl nicht bei Duo liegen, obwohl es eigentlich erfolgreich scheint, lässt das alles schon böse Vorahnungen erwachen. Es verhält sich recht ähnlich zu Google Messages mit RCS und Google Chat. Was genau die Ziele des Konzerns sind, ist unklar und schwer vorherzusagen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Wer nutzt denn DUO überhaupt ? Ich meine das jetzt nicht abwertend (doch eigentlich schon ha ha) Aber ehrlich, würde mich schon interessieren, welche Art von Menschen sowas nutzen ? Jeder Messenger hat ja eine VideoCall Funktion. Sei es Skype, Signal, WhatsCrap usw. Das DUO irgendwann mal die Grätsche macht ist bei Google Produkten ja quasi vorprogrammiert.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert