Google-Event: Android Honeycomb im Detail (+Screenshots)

Ungefähr 30min bevor das Event startete ging der Stream online, ungefähr 30min habe ich auf die dort vorbeifliegenden Buchstaben gestartet. Dann gegen 19Uhr ging es endlich los und Andy Rubin betrat die Bühne, nach ein paar Erzählungen ging es dann auch direkt los mit den Features und Besonderheiten von Honeycomb.

So wurden die ersten entscheidenden Neuerungen gezeigt wie die Live-Vorschau der Apps die derzeit im Hintergrund geöffnet sind, die neuartigen Benachrichtigungen welche beispielsweise für den Musikplayer oder auch neue Nachrichten bei Google Talk eingesetzt werden. Auch sehr cool sind die sogenannten Quick Settings welche sich auf dem Homescreen öffnen lassen und einen Schnellzugriff auf diverse Dinge wie WLAN, Flugzeugmodus und ähnliches bieten.

Wie bereits bekannt, wurde die Oberfläche grundsätzlich überarbeitet und bekam eine 3D Optik verpasst, zudem wurden die Widgets angepasst wie Kalender, Google Mail oder auch die sogenannten Flick Widgets in welches es sich scrollen lässt und dadurch schon unheimlich viele Informationen auf den Homescreen gebracht werden kann.

Natürlich wurden auch die Apps für Youtube, Google Mail, Musik, etc. angepasst und haben viele coole Effekte hinzubekommen und eine stark überarbeitete UI welche das arbeiten und bedienen vereinfacht und den Spaßfaktor definitiv erhöht. Auch das Interface der Kamera Applikation wurde angepasst und wesentlich hübscher geworden, zudem ist Honeycomb Videochat fähig was hervorragend funktioniert.

Um uns ein Beispiel zu präsentieren wie genau spezielle Apps für Android Tablets aussehen können war CNN zu Gast und präsentierte ihre App. Nicht nur das die Oberfläche sehr gelungen war, gibt es eine sehr coole Funktion die jedem Nutzer erlaubt selbst mit seinem Tablet Reporter zu spielen, das ganze nennt sich iReport und bietet die Möglichkeit Videos und Bilder in das CNN Portal herunterzuladen.