Google Files und Fotos wachsen etwas zusammen

Google-Files-Hero

Diesmal will Google nicht alles neu erfinden, sondern verbindet zwei seiner Android-Apps an einer logischen Stelle miteinander. In der Files-App wird man demnächst eine neue Taste angeboten bekommen, um Fotos und Bilder schnell bearbeiten zu können. Dabei greift das Tool allerdings auf den Editor in Google Fotos zurück.

Derzeit ist noch nicht klar, wann diese Neuerung für Google Files kommt, aber das dürfte nicht mehr lange dauern. Ist sie für euch verfügbar, werdet ihr den Floating-Action-Button mit dem Stift-Symbol sehen, wenn Fotos und Bilder geöffnet sind.

Google-Files-Foto-Editor-Taste
via thespandroid

Ein kleines Video der Neuerung:

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Google Files und Fotos wachsen etwas zusammen“

  1. Klingt vernünftig. Ich fände es auch sinnvoll, wenn eine (deutlich kenntlich gemachte) Verknüpfung der Cloud-Bilder und der Lokalen eine Option wäre. So, dass wenn in Files ein Bild gelöscht wird, dieses auch aus Google Fotos gelöscht wird und andersrum. Ich pflege z.B. penible Ordnung auf dem Smartphone und habe lokal keinerlei Daten gespeichert. Kein einziges Bild/Video/Audio/Dokument/etc. Mein Smartphone soll nur als Zugriffshülse auf die Cloud dienen, so dass die zugreifenden Geräte im Prinzip keine Rolle spielen. Daher muss ich stetig lokale Dateien händisch löschen. Schön wäre es, das Aussortieren nur noch an einer Stelle machen zu müssen – ich würde dann GF nutzen und wenn ich dort etwas lösche, soll es auch aus Files lokal verschwinden. Natürlich nur als Option – sowas auf Zwang einführen und das Chaos wäre komplett :D

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!