Google Fitbit soll deutlich besser werden – es gibt große Pläne

Fitbit App Hero

Google hat für Fitbit noch große Pläne, die App wird mehr und mehr zum Coach auf eurem Smartphone.

Bislang ist die Fitbit-App zum größten Teil einfach eine Fitness-App wie jede andere, sie listetet Daten und Statistiken auf, die sich der Nutzer dann selbst analysieren muss. Genau an diesem Punkt werden gute Apps in diesem Sektor aber zukünftig den Unterschied machen und Google Fitbit möchte ein Vorreiter auf diesem Gebiet sein.

Erneut gibt es einen kurzen Einblick in die großen Pläne für die App. Statt nur noch Werte in Graphen und Statistiken aufzuarbeiten, soll Google Fitbit in Zukunft deutlich aktiver erfasste Daten selbst auswerten und dem Nutzer nützliche Tipps an die Hand geben. Es soll sehr viel mehr in Richtung eines echten Coaches gehen, sagt das Produktteam nicht zum ersten Mal.

Aber es geht auch darum, die erfassten Daten deutlich besser für den Nutzer darzustellen, ihn nicht mehr mit der Datenflut zu überfordern. Zumal es durch die immer besser werdenden Gadgets mehr Daten als je zuvor gibt. Deshalb wird außerdem das Design der Android-App sukzessive optimiert, zuletzt gab es ein Update für den Schlafbereich.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Google Fitbit soll deutlich besser werden – es gibt große Pläne“

  1. Ich finde ja, man sollte Fitbit zunächst in den grundlegenden Funktionen überarbeiten. Automatisches Tracking von Strecke auch bei Fahrradfahrten fällt mir da ein. Oder zb: die Funktion, auf der Oberfläche Health Connect Daten, statt nur die von Fitbit anzuzeigen: ist bei uns auf zwei unterschiedlichen Geräten in den letzten Tagen einfach verschwunden, inklusive aller Bedienelemente in den Settings. Trotz absolut korrekter und mehrfach überprüfter Einstellungen btw.
    Momentan muss ich Fit für die korrekte Strecke (inkl. Rad) und Fitbit (Pixel Watch) parallel einsetzen.. nervig

  2. Wegen der zum Teil sehr verbesserungswürdigen App bei Fitbit sind wir nach Garmin gewechselt, welche eine sehr gute und informative App betreiben. Leider sind die Damenuhren von Garmin sehr klobig, während Fitbit eine gute Auswahl an schönen Damenuhren hat. Wenn die Fitbitapp nun besser wird zumindest mein Frau wechseln.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!