Google Fotos hat einen neuen Editor spendiert bekommen, der das Bearbeiten von Fotos durch seinen veränderten Aufbau komfortabler macht.

In diesen Stunden und Tagen sollte bei den Nutzern von Google Fotos ein frisches App-Update eher still und heimlich einen neuen Fotoeditor mitbringen. Google hatte den neuen Editor mit den neuen Pixel-Smartphones angekündigt, stellt ihn aber grundsätzlich in der eigenen Fotos-App bereit. Er scheint nun etwas übersichtlicher zu sein, die Menüpunkte sind aufgrund ihrer neuen optischen Gestaltung besser zu finden.

Google Fotos bekommt verbesserten Editor für Fotos integriert

Nehmt ihr einen Vorschlag zum automatischen Editieren an, werden alle Menüpunkte automatisch blau markiert, um euch die vorgenommenen Veränderungen anzuzeigen. Man kann dann in bestimmten Bereichen nachjustieren. Das ist in meinen Augen in der neuen Variante alles deutlich angenehmer zu machen, was gerade „Anfängern“ entgegenkommen sollte.

Der neue Fotoeditor auf Screenshots:

Zuletzt hatte Google schon das Teilenmenü in Google Fotos verändert und damit ebenfalls verbessert. Früher dieses Jahr gab es eine grundlegend neuen strukturellen Aufbau der App. Es tut sich also etwas.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Ich muss sagen ich finde den neuen Editor wesentlich unübersichtlicher. Das Bild ist nicht über die gesamte Breite gezogen was die Vorschau der Effekte verschlechtert und man hat nicht alle Werte auf einmal im Blick sondern muss ständig hin und her swipen.

  2. Sehe ich auch so. Der Editor versucht mehr zu bieten und man verliert dabei aus den Augen, was Google Photos eigentlich ist. Ein Album, eine Bildverwaltung…

  3. Ich finde ihn auch weniger übersichtlich. Was mich aber massiv stört ist das vibrieren. Kann man das ausstellen? Ich habe die Einstellung leider nicht finden können…

  4. Schade. Schon wieder wird alles verschachtelt und unübersichtlich. Man hat sich gerade ans Menü gewöhnt, wird wieder gebastelt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.