Kurz vor Weihnachten beschenkt uns Google mit neuen Funktionen für Google Fotos, darunter ist ein ziemlich cooler Fotoeffekt.

Diese App ist für Google besonders wichtig, denn Google Fotos ist auf nahezu allen Android-Smartphones vorinstalliert und soll Nutzer ohne Kosten langfristig zu zahlenden Kunden machen. Das löste man in den letzten Jahren über zunächst kostenlosen Cloudspeicher, der nun allerdings ein wenig Geld jeden Monat kostet. Um weiterhin Begeisterungsstürme auszulösen, gibt es trotzdem immer wieder kostenlose Funktionen für die Android-App.

Google: Intelligente Software macht normale Fotos zu coolen Filmfotos

Kurz vor Weihnachten führt Google die sogenannten „Cinematic Photos“ ein. Damit sollen Fotos lebendiger wirken – „more vivid and realistic“ verspricht Google. Dabei setzt der Konzern wieder auf maschinelles Lernen, um die Funktion im Grunde genommen mit allen passenden Fotos umsetzen zu können.

„Zu diesem Zweck verwenden wir maschinelles Lernen, um die Tiefe eines Bildes vorherzusagen und eine 3D-Darstellung der Szene zu erstellen – auch wenn das Originalbild keine Tiefeninformationen von der Kamera enthält. Dann animieren wir eine virtuelle Kamera für einen reibungslosen Schwenkeffekt – genau wie bei Filmen.“

Sieht dann aus wie im folgenden GIF, links das normale Foto und rechts das Filmfoto:

Filmfotos tauchen in den Highlights auf

Google Fotos erstellt diese Filmfotos zunächst noch automatisch und präsentiert sie dann in den aktuellen Highlights. Vielleicht ist die Funktion irgendwann auch manuell ansteuerbar, wäre jedenfalls ein Wunsch meinerseits.

Neue Collage-Designs und optimierte Erinnerungen

Wie auch wir schon ankündigten, kommen jetzt neue Designs für Collagen in die App.

Außerdem kündigt Google diverse Verbesserungen in den Erinnerungen an, die insbesondere die automatische Auswahl unserer Erinnerungen betreffen. Das können Erinnerungen an tolle Menschen sein, aber auch an bestimmte Momente oder Aktivitäten. Erinnerungen sind dann also mehr nach einzelnen Kategorien sortiert.

In den kommenden Tagen sollten die Neuerungen in der App auftauchen, sie sind jeweils wohl unabhängig der installierten App-Version.

Preis: Kostenlos

via Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.