Nicht nur für Geräte anderer Hersteller soll es keinen unbegrenzten Speicher mehr in Google Fotos geben, auch zukünftige Pixel-Nutzer müssen zahlen.

Google macht einige Bestandteile von Google Fotos kostenpflichtig, darunter ein paar Optionen des integrierten Fotoeditors und den Cloudspeicher. Für alle Geräte abseits des Google-Portfolios gilt ab dem kommenden Sommer, dass Fotos in der Cloud auf das vorhandene Speicherkontingent angerechnet werden. Bislang war das anders geregelt. Für Fotos in komprimierter Version („hohe Qualität“) war der Cloudspeicher unbegrenzt und kostenfrei.

Die bisherigen Pixel-Smartphones bis zum Pixel 5 sind von den Veränderungen grundsätzlich nicht betroffen, der unbegrenzte Speicher wird zukünftig weiterhin angeboten. Aber das gilt eben nicht für neue Pixel-Smartphones, die nach dem 1. Juni 2021 in den Handel kommen. Erst gab es dazu Gerüchte, dann hat Google diese besonderen Umstände mit einem Kommentar bestätigt. Wir sind enttäuscht.

„Wenn Sie ein Pixel 5-Gerät oder ein früheres Gerät haben, bleiben Ihre aktuellen Optionen und Vorteile für die Sicherungsqualität unverändert. Uploads in hoher Qualität von Ihren Pixel 2-5-Geräten erhalten weiterhin unbegrenzten kostenlosen Speicherplatz. Fotos und Videos, die nach dem 1. Juni 2021 von anderen Geräten in hoher Qualität gesichert werden, rechnen wir jedoch Ihrem Google-Kontospeicher an“.

15 GB sind kostenlos, manchmal auch mehr

Was das bedeutet? Egal in welcher Qualität wir Fotos hochladen, sie belegen den verfügbaren Speicherplatz unseres Google-Kontos. Heutzutage sind noch 15 GB kostenlos für Google Fotos, Gmail, Google Drive und Co. Alles darüber hinaus kostet Geld, man kann sich Speicher über Google One ab 1,99 Euro mieten. Das gilt dann vermutlich ab Pixel 5a/6 auch für Google-Smartphones.

Ich hätte aber schon erwartet, dass man den kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz wenigstens als Argument für die Pixel-Handys beibehält. Ist doch ein Kaufgrund in der heutigen Zeit, zumal die Google Pixel seit Jahren insbesondere für eine gute Kamera stehen. Ich würde sagen, da muss man bei Google intern noch mal an den runden Tisch.

via 9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.