Es tut sich bei den beliebten Google-Diensten etwas, immer mehr Bestandteile sollen nur noch gegen Geld nutzbar sein.

Um die 28 Milliarden neue Fotos und Videos muss Google derzeit jede Woche neu in der eigenen Cloud speichern, die nötigen Kapazitäten sind also enorm und werden immer größer. Deshalb reagiert Google nun mit einer Änderung für Google Fotos, der kostenlose Datenspeicher in der Google-Cloud wird weitestgehend abgeschafft. Bislang konnte man komprimierte Fotos (max. 16 MP) bei Google Fotos kostenlos und ohne Begrenzung speichern.

Neu wird vieles ab Sommer 2021, kündigt Google im hauseigenen Blog an: „Ab dem 1. Juni 2021 werden all eure Fotos und Videos, die ihr neu hochladet, gegen das Speicherkontingent eures Google-Kontos gerechnet. Entweder gegen die 15 GB, die bei jedem Google-Konto kostenlos dabei sind, oder gegen euer Speicherplatz-Abo in Google One“. Dies gilt allerdings nicht für die bis dato hochgeladene Medien, verspricht der Konzern.

Kostenloser Speicher bei Google nur noch für bisherige Pixel-Handys

Wir haben in den letzten Tagen schon damit gerechnet, dass Google weitere Bestandteile von Google Fotos kostenpflichtig macht. Genauso erwartbar war die angekündigte Veränderung und der Fakt, dass diese nicht für die Pixel-Handys gilt. Wer die Google-Smartphones aktiv benutzt, kann auch nach dem genannten Datum komprimierte Fotos in hoher Qualität kostenlos in der Google-Cloud speichern.

Update: Inzwischen hat Google hinzugefügt, dass der kostenlose Cloudspeicher auch für zukünftige Pixel-Handy gestrichen ist. Das gilt wie für alle anderen Geräte auch ab dem 1. Juni 2021.

„If you have a Pixel 5 device or earlier, your current backup quality options and benefits remain unchanged. Uploads in High quality from your Pixel 2-5 devices will continue to receive unlimited free storage. However, photos and videos backed up from other devices in High quality after June 1, 2021 will start to count towards your Google Account storage“.

/Update

Gratis war gestern: Google redet über kostenpflichtige Funktionen für Google Fotos

Neues Tool hilft beim Aussortieren

Um nicht unnötig viele Fotos bei Google hochzuladen, soll es ein Tool zum Aussortieren unserer Aufnahmen geben. Natürlich sollen in erster Linie alle Aufnahmen weg, die von schlechter Qualität sind.

„Zusätzlich könnt ihr im Juni 2021 auf ein neues kostenloses Tool innerhalb der Google Fotos-App zugreifen, mit dem ihr eure gespeicherten Fotos und Videos einfach verwalten könnt. Das Tool hilft euch, große Videos oder unscharfe oder zu dunkel aufgenommene Fotos auszusortieren“.

Ist bei euch ein Abonnement bei Google One nötig? Genügend Speicher gibt es dort schon ab 1,99 Euro je Monat, das kleinste Paket hat bereits 100 GB. Ist in meinen Augen jedenfalls nicht zu viel verlangt, ich bin großer Fan des Google Fotos-Pakets. Man darf auch nicht vergessen, dass der Speicher per Google One auch für die weiteren Dienste Drive, Gmail und Co. gilt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

9 Kommentare

  1. Etwas Schlimmeres als diese Fotos-App hab ich noch nicht gesehen.
    Aber im Grunde nicht so verkehrt dass die Dinge auch Geld kosten. Allerdings!… Wenn Google auf diesem Wege Geld generiert, dann sollten sie dies nicht mehr mit den Daten der User tun! Entoder weder.

  2. Tja die letzte Hoffnung, dass es doch einen free lunch gibt, ist nun gestorben. Es war zu schön um wahr zu sein. Eigentlich war es schon immer nur ein Märchen, das wir so gerne glaubten. Es war einfach unvorstellbar, dass und wie jemand so etwas anbieten kann, aber gerade deswegen glaubten wir es ja so gerne, wie eine Geschichte aus dem Jenseits.

  3. Hmm, dann werde ich wohl ganz auf Amazon Photo wechseln. Ich hab zwar ein Pixel, aber habe auch Fotos von meiner Digitalkamera bisher hochgeladen. Wenn die jetzt auf mein Kontingent zählen, nein Danke.

  4. Wieviel Cloudspeicher bekommt man kostenlos dazu, wenn man sich ein 340,- Euro Pixel 4a kauft? 100GB. Und wieviel bei Apple, wenn man sich ein 1500,- iPhone 12 Pro Max kauft? 5 GB😂. In sofern ist Google auch dann noch weit kundenfreundlicher.

  5. Du kannst die Bilder deiner Digitalkamera einfach mit deinem Pixel hochladen, dann zählen die nicht auch nicht. SD-Karten Adapter an das Pixel anschließend fertig. Tut hier einwandfrei.

  6. Wenn ich hier manche Kommentare lese kommt mir das Kotzen. Für alles ist Geld da aber 1,99 Euro da kommt der Geiz durch. Hier sieht man ganz genau wie dumm die Menschheit ist, solange alles umsonst ist isses Easy aber sobald was verlangt wird geht der Stunk los.

      1. Ich finde 1,99 € schon viel, wenn ich davon ausgehe den Cloudspeicher mindestens die nächsten 25-30 Jahre zu benutzen. Dann bin ich auch bei 1,99*12*30=716 € und so lange werden die 100 GB garantiert nicht reichen, also müsste ich nach 7-10 Jahren schon höher upgraden und wir sind schnell im vierstelligen Bereich.

  7. Darum geht es gar nicht. Umsonst war es nie. Es hat nur kein Geld gekostet. Googles System baut auf der Nutzung der Daten auf. Wenn jetzt auch noch Kosten dazukommen kann hab auch zu einem anderen Anbieter wechseln. Ich überlege tatsächlich ,ohne mich endgültig entschieden zu haben, zu gleichen Konditionen zu iOS zu wechseln.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.