Google Fotos erhält bald ein Update, das womöglich mehrere Neuerungen mitbringt. Unter den neuen Funktionen scheint eine bessere Unterstützung für RAW-Aufnahmen zu stecken. Das verrät heute schon der Quellcode der aktuellen App-Version. Wir klären euch auf, was jetzt schon in der aktuellen Fotos-App entdeckt werden konnte.

Diverse Textbausteine verraten, dass RAW-Aufnahmen zukünftig direkt in der Galerie-Ansicht verfügbar sind. Ein kleines Symbol macht ersichtlich, welche Aufnahmen im RAW-Format vorliegen. Hat man außerdem die Sicherung für RAW-Fotos aktiviert, werden diese Aufnahmen nicht mehr in einem gesonderten Ordner „versteckt“ sein.

Bald müssen wir unsere RAW-Aufnahmen nicht mehr suchen

Die wichtigste Neuerung: Es ist in Zukunft möglich, dass man die RAW-Fotos nicht automatisch in die Cloud hochlädt und sie dennoch direkt in der Galerie sehen kann. Das ist letztlich die wichtigste Neuerung, um für die Ansicht der geschossenen RAW-Fotos demnächst nicht extra in einen anderen Ordner wechseln zu müssen.

Derzeit ist nicht klar, wann die Neuerung in der Android-App offiziell verfügbar gemacht wird.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert