Fuchsia, Googles neues Betriebssystem soll Android und Chrome OS ersetzen. Oder ist das vielleicht doch nicht so? Bislang ist nicht viel bekannt, es gibt nur viele Gerüchte und Vermutungen. Fuchsia ist ein komplett neues Betriebssystem, doch was hat Google damit langfristig geplant? Ein paar Worte dazu hat nun Hiroshi Lockheimer gesagt, der Senior Vice President bei Google ist. Ob Fuchsia das neue Android oder Chrome OS ist, beantwortet Lockheimer relativ eindeutig.

„Bei Fuchsia geht es wirklich nicht darum. Bei Fuchsia geht es nur darum, den Stand der Technik in Bezug auf Betriebssysteme und Dinge, die wir von Fuchsia lernen, die wir in andere Produkte integrieren können, voranzutreiben.

Sie wissen, dass Android auf Handys wirklich gut funktioniert und dass Sie im Kontext von Chrome OS eine Laufzeit für Apps dort bieten. Fuchsia kann jedoch auch für bestimmte andere Formfaktoren optimiert werden. Wir experimentieren also.“

Abschließend wirft Lockheimer noch ein kleines Rätsel in den Raum.

„Denken Sie an dedizierte Geräte … im Moment geht jeder davon aus, dass Fuchsia für Telefone ist. Aber was wäre, wenn es für andere Zwecke verwendet werden könnte?“ (via)

Man hat bei Google scheinbar keine festen Pläne, Fuchsia irgendwann als Nachfolger für die etablierten Betriebssysteme einzusetzen, denn derzeit macht sich das Gegenteil bemerkbar. Fuchsia ist modular aufgebaut und genau das setzt Google seit zwei Jahren für Android um, jüngst mit Projekt Mainline. Somit wäre bestätigt, dass Fuchsia derzeit als Beispiel dient und weniger als Ersatz.

„Es geht nicht nur um Telefone und PCs. In der Welt des Internets der Dinge gibt es immer mehr Geräte, die Betriebssysteme und neue Laufzeiten usw. erfordern. Ich denke, es gibt viel Platz für mehrere Betriebssysteme mit unterschiedlichen Stärken und Spezialisierungen. Fuchsia ist eines dieser Dinge – stay tuned.“ (via)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.