Folge uns

Android

Wie Google zukünftig Updates auf alle Android-Geräte bringt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 10 Q Header

Google führt mit Project Mainline die nächste Neuerung ein, damit Updates schneller und zielgerichteter auf Android-Geräten aller Hersteller landen. Bereits Treble konnte seit der Einführung mit Android 8 Oreo dazu beitragen, dass diverse Hersteller mehr Geräte und diese auch etwas flotter mit neuen Android-Versionen versorgen. Erst vor wenigen Tagen wurden dazu spannende Zahlen genannt, Android 9 Pie ist heute immerhin schon auf über 10 Prozent der erfassten Geräte, verbreitet sich als flotter als seine Vorgänger.

Mainline: Kernbestandteile von Android werden direkt von Google aktualisiert

Mit Mainline wird Android noch etwas mehr in seine Einzelteile zerlegt, was allerdings zum Vorteil hat, dass diese einzelnen Bausteine direkter aktualisiert werden können. Wie sich bereits im Vorfeld der I/O 2019 abzeichnete, soll das in Zukunft über den Google Play Store geschehen. Somit gibt es eine einzige Infrastruktur dafür, wie Bestandteile des Android-Systems und Android-Apps aktualisiert werden.

„Mit Project Mainline können wir die Kern-Betriebssystemkomponenten auf eine Weise aktualisieren, die der Aktualisierung von Apps ähnelt: über Google Play. Mit diesem Ansatz können wir ausgewählte AOSP-Komponenten schneller und über einen längeren Zeitraum liefern – ohne dass ein vollständiges OTA-Update Ihres Telefonherstellers erforderlich ist.“

In erster Linie soll das allerdings der Sicherheit dienen, der Privatsphäre und letztlich der Stabilität sowie Kompatibilität. Es wird keine vollständigen Updates auf neue Android-Versionen über Mainline geben, doch für diese größeren Updates haben die Hersteller nun noch mehr Zeit und Ressourcen frei.

„Mit Project Mainline können wir schnellere Sicherheitsupdates für kritische Sicherheitslücken bereitstellen. Durch die Modularisierung von Medienkomponenten, auf die fast 40% der kürzlich gepatchten Sicherheitslücken entfallen, und durch die Möglichkeit, Conscrypt, den Java Security Provider, zu aktualisieren, wird Project Mainline Ihr Gerät sicherer machen.“

Google übernimmt wieder mehr Verantwortung für Android und das ist längst nötig gewesen. Davon spüren werden wir aber erst etwas ab Android Q, also im Grunde genommen bei den meisten Android-Geräten nicht vor 2020.

„Infolgedessen können wichtige Sicherheits- und Leistungsverbesserungen, die zuvor Bestandteil vollständiger Betriebssystemupdates waren, genauso einfach heruntergeladen und installiert werden wie ein App-Update. Um sicherzustellen, dass Updates sicher bereitgestellt werden, haben wir neue ausfallsichere Mechanismen und verbesserte Testprozesse entwickelt. Wir arbeiten auch eng mit unseren Partnern zusammen, um sicherzustellen, dass die Geräte gründlich getestet werden.“ (via)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt in den letzten Tagen