Folge uns

Marktgeschehen

Google Glass aus logistischen Gründen nur US-Only

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Auch wenn Google eines der coolsten Unternehmen unserer Zeit ist, zumindest für Technik-Fans, gibt es da leider immer ein kleines aber feines Problem. Oftmals sind Produkte zu deren Marktstart oder einige Erweiterungen von weltweit verfügbaren Produkten US-only. Das bedeutet, das jeweilige Produkt ist nur in den USA verfügbar, dem Heimatland von Google und zudem natürlich mit der wichtigste Markt für Konzerne dieser Art. Natürlich war also die Aufregung groß, als gestern Google Glass mehr oder weniger für den ersten kleineren Marktstart angekündigt wurde und sich wiedermal nur US-Bürger dafür bewerben konnten bzw. weiterhin können.

Das liegt aber wohl nicht an Google, dass die nur ihre Landsleute bevorzugen wollen, sondern es gibt diverse Probleme mit der Logistik und auch einigen Regularien, weshalb Google Glass vorerst eben nicht ins Ausland gebracht werden kann. Genauere Details verrät man allerdings nicht.

To all of our fans living outside the US: thanks for talking to us, and we hear you. We know some of you are frustrated that you can’t apply for the Glass Explorer Program, and we’re sorry. We have some logistical and regulatory limitations right now, but we hope to make Glass more widely available in the future.

Ob das jetzt nur faule Ausreden sind oder die wahren Gründe, können wir natürlich nur erraten, ändern können wir vorerst aber daran nichts. Zumindest ist man sich bei Google bewusst, dass auch wir in Europa, Asien und anderen Regionen der Erde durchaus ein großes Interesse an Google Glass haben.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Project Glass)

Kommentare

Beliebt