Google Hangouts wird in diesem Jahr eingestellt, die ersten Nutzer werden ab Mitte des Jahres langsam auf Hangouts Chat umziehen. Google nennt jetzt ein paar mehr Details was den Zeitplan anbelangt, ohne aber all zu genaue Daten zu nennen. Jedenfalls beginnt der Umzug im April erst mal für G Suite-Nutzer, dieser Umzug soll dann bis September […]

Google Hangouts wird in diesem Jahr eingestellt, die ersten Nutzer werden ab Mitte des Jahres langsam auf Hangouts Chat umziehen. Google nennt jetzt ein paar mehr Details was den Zeitplan anbelangt, ohne aber all zu genaue Daten zu nennen. Jedenfalls beginnt der Umzug im April erst mal für G Suite-Nutzer, dieser Umzug soll dann bis September 2019 abgeschlossen sein. Im Oktober 2019 werden alle restlichen G Suite-Nutzer umgestellt.

Hangouts wird weiterleben, nur anders

Erst wenn der Umzug der G Suite-Nutzer vollzogen ist, sollen alle einfachen Endkunden folgen. Hangouts Classic wird demzufolge noch mindestens bis Ende 2019 verfügbar sein, bis Anfang 2020 werden aber alle Nutzer auf Hangouts Chat umgezogen. Google will auch einige Funktionen von Classic zu Chat übertragen, konnte dazu aber noch keine Details verraten.

Bislang war Hangouts Chat ein rein professionelles Tool, das in Zukunft aber allen Google-Nutzern zur Verfügung steht. Was letztlich auch bedeutet, dass der normale Hangouts-Messenger keinen ganz neuen Nachfolger bekommen wird. Hangouts Chat wird eine kostenlose Variante für normale Endkunden bereithalten. (via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.