Am Wochenende herrschte leichte Verwirrung um Google Hangouts, denn das bislang bekannte Chat-Tool soll langfristig eingestellt werden. Google bestätigte das indirekt, nannte zugleich aber auch eine Alternative. Hangouts ist aufgeteilt, es gibt ein Endkunden-Tool mit der internen Bezeichnung Hangouts Classic und die beiden Business-Tools Hangouts Chat sowie Hangouts Meet. Google wird die Classic-Variante höchstwahrscheinlich einstellen, das Produkt wird über die kommenden Jahre verschwinden.

Es gibt eine Alternative, denn die beiden Business-Tools (G Suite) werden auch für normale Anwender geöffnet. Es werde also eine Migration stattfinden, so Google. Das ist letztlich nur ein Mittelweg, um den privaten Anwendern nicht komplett vor den Kopf zu stoßen. Nutzer werden daher weiterhin über die Hangouts-Tools kommunizieren können. Es gibt noch keinen Zeitplan, der den Kollegen verraten werden konnte. Aber es wird passieren.

Both Chat and Meet are available today for G Suite customers and will be made available for consumer users, too. We have not announced an official timeline for transitioning users from classic Hangouts to Chat and Meet. We are fully committed to supporting classic Hangouts users until everyone is successfully migrated to Chat and Meet.

Des Weiteren ist noch nicht bekannt, was genau für den Endkunden anders wird. Abwarten und Tee trinken.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.