Schon seit einiger Zeit zeichnet sich rund um Google Hangouts ein düsteres Bild. Erst hatte man den Messenger für Privatkunden eingestellt, gleichzeitig mit dem Ende von Google+. Jetzt soll nach zwei Jahren auch das Ende für alle anderen Kunden vor der Tür stehen. Google hat dafür eine neue Strategie aufgelegt, die sich in diesem Bereich für die Zukunft auf Google Chat stützt.

Der zunächst auf den professionellen Bereich ausgelegte Messenger ersetzt Google Hangouts und soll zusammen mit Google Meet in eine neue Zukunft führen. Google Chat ist aber auch für Privatkunden offen, die seit einiger Zeit ihre Hangouts-Chats dorthin umziehen können. Oder besser gesagt müssen, wie jetzt Textbausteine im Quellcode der aktuellen App-Version eindeutig verraten.

Geh weg hier, wir machen den Laden dicht

Google ist dabei sehr klar in den gewählten Worten und lässt keine Zweifel mehr offen. „Hangouts wird bald eingestellt. Wechseln Sie also jetzt zu Google Chat“, steht laut 9to5Google in den neusten Strings. Es ist also nur noch eine Frage derzeit, bis wir diesen Text auch als Dialog bei Verwendung der Hangouts-App sehen.

Bislang scheinen diese Warnmeldungen bei Nutzern noch nicht aufgetaucht zu sein.

Wie schon angedeutet, kommt das alles nicht gerade wahnsinnig überraschend. Google Hangouts hat schon seit einiger Zeit ein absehbares Lebensende, nur ein exaktes Datum ist bis dato nicht bekannt. Man wird die angestaubte App aber wohl kaum noch ins nächste Jahr schleppen. Googles offizielle Ankündigung für das Hangouts-Ende folgt mit Sicherheit schon bald.

Hangouts ist weg, genau wie Google Allo

Derweil kann man sich das schon mal merken: Privatnutzer verwenden wohl eher Google Messages mit Chatfunktion oder greifen alternativ auf Google Chat zurück. Auf beruflicher Ebene greift man direkt zu Google Chat.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.