Google hat nie eine erfolgreiche Messenger-App für Privatnutzer etablieren können, lässt von Chatfunktionen aber trotzdem nicht ab.

Google und die eigenen Android-Apps mit Chatfunktionen, diese Geschichte wird wohl nie ein versöhnliches Ende haben. Noch immer baut Google immer wieder in neue Android-Apps eigene und somit von anderen Apps losgelöste Chatfunktionen. Das ist trotz der regelmäßigen Erfolglosigkeit bis heute nicht anders, unterstreicht der Konzern mit seiner brandneuen App für Google Pay.

Chatten über Google Pay

Die jetzt präsentierte komplett neue Variante von Google Pay für Android, die in Deutschland erst in ein paar Monaten startet, hat ebenfalls eine eigene Chatfunktion integriert. Es geht in diesem Fall um einen Chat, den man mit Freunden einsetzen kann, wenn Rechnungen per Google Pay geteilt werden. Eigentlich praktisch, aber ist mir bislang im Alltag trotzdem noch nie untergekommen.

Wie in Google Fotos und anderen Apps kann man in einem gesonderten Bereich mit den eigenen Kontakten (meist Gruppen) chatten. Es geht wohl trotzdem in erster Linie um einfache Textnachrichten, die sich die Leute hin und herschicken können. Es ist also kein umfangreicher Messenger in Google Pay eingebaut. Dennoch halte ich diese kleinen zusätzlichen Chats für überflüssig.

Google braucht immer einen Chat

Deshalb fragen wir uns, ob das Teilen von Rechnungen nicht auch ohne eigene Chatfunktion ausgekommen wäre? Normalerweise hat man die eigenen Kontakte bereits in anderen Messenger-Apps, da braucht es in meinen Augen nicht noch einen weiteren „ähnlichen“ Kanal.

Habt ihr jemals die Chatfunktionen in Google Fotos, YouTube oder einer anderen Google-App verwendet?

Google Pay erhält drastischen Rundumschlag – nun ist fast alles anders

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

8 Kommentare

  1. Die Kommentarfunktion in Google Fotos ist, hättest du sie mal genutzt, in erster Linie ein Kanal, um Bilder hochauflösend ohne Kompression wir bei WhatsApp zu teilen und wenn man möchte, direkt in die eigenen Bibliothek speichern. Hier geht es nicht in den Chat als solches. Und genau so ist es auch bei Google Pay. Das empfehle ich dir mal das Video anzusehen, dann wird klar, worum es geht: um den Transfer von Geld, zum Beispiel die Rechnung des Restaurants von allen der Gruppen in gleichem Teilen bezahlen zu lassen.

    Bleibt ein Fazit: Du solltest vielleicht einmal recherchieren, bevor du so einen Artikel schreibst der komplett an Thema vorbeigeht.

    1. Ich konnte bislang schon Rechnungen teilen oder Geld von Freunden anfordern, ohne in diesen Payment-Apps mit den Leuten schreiben zu müssen. Kommuniziert haben wir stets wie üblich über die dafür geeigneten Kommunikationswege – WhatsApp bei uns. Du schreibst ja auch nicht übers Online-Banking deiner Bank deine Kunden an, wie viel sie noch zu bezahlen haben. Das sind einfach grundsätzlich voneinander getrennte Vorgänge. Wenn überhaupt, dann dürfte das umgekehrt eher funktionieren, also Payment direkt im Messenger. (siehe Wechat)

      Ein Tool zu Rechnungsteilung, immer her damit. Aber dafür muss man dort nicht auch noch miteinander schreiben können, das sehe ich einfach nicht. Gilt für mich auch für Google Fotos. Dort tauschen wir schon wesentlich länger Fotos aus, geschrieben wird aber einfach instinktiv über sonst verwendete Messenger-App. Die vergleichbare Chatfunktion in YouTube, um Videos zu teilen und sich darüber direkt miteinander auszutauschen, hat ja auch nur zwei Jahre gelebt.

  2. Ich nutze Icard und die haben auch eine Chatfunktion. Vielleicht nicht so detailliert wie bei Google Pay aber es reicht aus. So kann ich mit Icard Nutzern (Mein Bruder zum Beispiel) schnell darüber fragen was ich noch Mal bezahlen sollte und wenn er mir die Antwort geschickt hat gebe ich die Zahlen ein und fertig. Das ist echt einfach. Man braucht es nicht aber es ist nice to have. Daher finde ich das in Google Pay auch eine gute Lösung. Dies ist ja auch nicht zum richtigen Chatten sondern um schnell mit allen relevanten Personen eine Rechnung zu begleichen. Man macht dafür ja keine WhatsApp Gruppe auf. Und vielleicht möchte man manche Kontakte gar nicht in WhatsApp haben. So kann man ganz frei und losgelöst schnell Mal bezahlen. Mit einzelnen Kontakten ist dies eigentlich nicht nötig. Mit Gruppen fängt es aber an sind zu machen. Da Google Mit Google Pay noch viel vor hat. Glaube ich dass es eine gute Funktion ist. Man muss das ganze verstehen. Und nicht nur die Hälfte.

    1. Um dich zu verstehen: Du kommunizierst über Messenger-Apps. Aber nur zum klären, wie viel zu bezahlen musst, schreibst du deinem Bruder statt über den üblichen Messenger in der Bezahl-App? Ist es nicht sinniger erst über die üblichen Wege die entscheidenden Faktoren zu bequatschen, um sie dann in der Bezahl-App umzusetzen? Ich sehe einfach keinen Sinn darin, warum es für diese Funktionen auch noch zusätzlich die Möglichkeit des Chats braucht.

  3. Der Titel ist ja nur clickbait, ach eigentlich der ganze Artikel. Google hat keine Chat App vorgestellt sondern eine neue Funktion in eine bestehende App integriert.
    Oder würden YouTube und Fotos auch als Chat App vorgestellt?

    1. Öhm, der Titel sagt genau das, was du schreibst? Eine App mit eigener Chatfunktion. Außerdem ist die App komplett neu, auch wenn das bestehende Google Pay grundsätzlich die Basis bildet.

      1. Chat-app != App mit Chatfunktion
        Einen neuen Kühlschrank mit Eisfach zu kaufen ist auch was anderes als eine Gefriertruhe zu kaufen.
        Ist nicht sooo schwer zu verstehen oder?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.