Google Home: Neue App ist allein wegen der Startseite gut

Google Home Neue App 2022 Update Hero

Google Home gibt es schon seit langer Zeit, doch die Android-App war in den letzten Jahren oftmals moderner Anforderungen zurückgeblieben. Das fängt schon damit an, dass ein komfortabler Zugriff auf die meist genutzten Geräte bislang fehlte. Endlich ändert sich das mit der ganz neuen App-Version.

Derzeit testet Google ein umfangreiches Update für Google Home. Dazu gehört ein neuer struktureller Aufbau, neue Funktionen wie die überarbeiteten TV-Fernbedienungen und vieles mehr. Mir gefällt die App nun insbesondere wegen ihrer Startseite gut, denn hier kann ich endlich ausgewählte Geräte als Favoriten hinterlegen.

Google-Home-2023-App-Favoriten

Wir nutzen zwar viele Lampen und smarte Geräte, aber für nur wenige davon ist auch mal der Smartphone-Zugriff praktisch. Da sind einerseits unsere Nest-Kameras und andererseits ein paar ausgewählte Lampen und die TV-Fernbedienung. In der neuen App begrüßen mich diese Favoriten nun immer direkt, wenn ich die App öffne. Top!

Google Home für Android mit neuer virtueller Fernbedienung

Google stand mit seiner App nicht allein da, bis heute ist zum Beispiel auch die Alexa-App von Amazon nur mittelmäßig schnell und nicht sonderlich intuitiv aufgebaut.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Google Home: Neue App ist allein wegen der Startseite gut“

  1. Ich finde die neue Version auch besser. Allerdings hat sie mich auch schon Nerven gekostet. Ich hatte mir eine neuen Nest Cam (Battery) besorgt, diese ließ sich auch nach zig Versuchen nicht einrichten. Kaputt, dachte ich. Also umgetauscht und das gleiche Spiel. Aus purer Verzweiflung habe ich auf Smartphone zurück gegriffen, auf dem noch eine frühere Version der Home App lief und siehe da: Die Cam ließ sich in Sekunden einrichten!
    Also den Spaß erlaubt, sie wieder raus zu schmeißen und es mit der neuen App zu versuchen. Gescheitert.
    Zum Glück, einmal über die alte Version eingerichtet, lässt sie sich auch in der aktuellen Version problemlos einstellen und nutzen.

  2. Viel verrückter macht nicht, dass das Feld für Google Home im Menü über die Benachrichtigungsleiste „Startbildschirm“ heißt, weil irgendwer bei Google meinte hier das Wort „Home“ übersetzen zu müssen …

  3. Die App ist nett, aber immer noch fehlt das wichtigste: Gruppen. Ich habe 2x je 8 GU10 Spots, die in der hue App gebündelt sind in Sofa und Esszimmer. aber in Google sind die nur einzelnen in die Favoriten wählbar. in der Geräte Übersicht habe ich sie jeweils als eigenes Zimmer angelegt, daher gemeinsam steuerbar.

    aber in die Favoriten geht kein Zimmer.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!