Google will weiterhin daran arbeiten, dass sich der RCS-Standard als SMS-Nachfolger wirksam verbreitet und in der Smartphone-Welt ein Mindestmaß an Messaging-Standard sein wird. Dabei hat man eine ganz klare und zugleich simple Maxime für RCS.

Gegenüber unseren britischen Kollegen hieß es, dass man gerne RCS überall dort integriert haben möchte, wo bislang schon die SMS drinsteckte. Dazu gehören natürlich auch die Messenger einiger Konkurrenten, wozu insbesondere iMessage von Apple gehört.

Schnittstelle ist unterwegs, aber benötigt noch ein wenig Zeit

Aber auch Messenger-Apps wie Google Voice und Signal sollten RCS unterstützen. Bei Signal hatte man erst kürzlich SMS/MMS rausgeworfen. Eine Integration der RCS API von Google wäre toll, nur gibt es da weiterhin ein Problem.

Noch ist die RCI API nicht fertig bzw. veröffentlicht. Das grundlegende Protokoll sei nach wie vor nicht vollständig spezifiziert, daher könne eine API bislang nicht angeboten werden. Bislang kann man nicht sagen, wann eine RCS API von Google angeboten werden können.

Unter Android ist heute Google Messages die Anlaufstelle für RCS-Messaging. Man hat sich aber auch schon für Apps wie Samsung Messages geöffnet. RCS breiter aufzustellen wäre sicherlich ein wichtiger Schritt, damit der Standard endlich mal vorankommt.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert