Jiophone Next

Hier steht mal nicht Nexus, Pixel oder sonst etwas dergleichen drauf. Das neuste Google-Phone hat mit einem „Premiumgerät“ auch nichts am Hut. Spannend ist es dennoch, sogar auch ein wenig für uns. Google hat nämlich mit Jio zusammen eines der derzeit billigsten Android-Phones an den Start gebracht, das trotzdem möglichst viele für uns selbstverständliche Annehmlichkeiten der Google-Welt mit an Bord haben soll.

Für dieses Telefon gibt es mehrere Gründe. Einerseits schreibt sich Google immer wieder und schon seit vielen Jahren auf die Fahnen, Internet und andere Technologien möglichst vielen Menschen erreichbar zu machen. In Indien geht es dabei in erster Linie um einen möglichst niedrigen Preis. Zudem ist der amtierende Chef des Konzerns indischer Herkunft, sodass der dafür gewählte Markt für das besagte „Billig-Smartphone“ sicherlich kein Zufall ist.

„Extrem günstig“: Smartphones für den absoluten Tiefpreis kommen jetzt auch von Google

Dieses unfassbar günstige Telefon hat wichtige Google-Dienste mit an Bord, aber auch eine Kamera mit Nachtsicht, HDR und anderen bekannten Funktionen von teureren Geräten. Google verspricht außerdem eine hohe Sicherheit durch flotte und aktuelle Systemupdates. Normalerweise ist das ein Problem bei günstigen Geräten.

Einen Preis nannten die Unternehmen nicht, doch er wird bei deutlich unter 100 Dollar erwartet.

Google Assistant, smarte Kamera und mehr

Man sieht an diesem Gerät ganz gut, was sogar für wenig Geld möglich sein kann, wenn die Gewinnabsichten des Unternehmens ausnahmsweise überschaubar sind. Google verdient Geld ohnehin mit seinen Internetdiensten und Werbung, nicht durch den direkten Verkauf von Hardware. Außerdem hat man größeres vor und erarbeitet mit Jio an diversen 5G-Produkten für den indischen Markt.

Google erreicht mit diesem Telefon vielleicht sogar mehr als mit einem Pixel-Phone, das für deutlich mehr Geld wesentlich weniger Inder anspricht. Obwohl es mit dem letzten Pixel a-Generationen eigentlich ganz gut lief.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.