Google hatte intern für das vierte Quartal ein neues Kalender-Design angekündigt, nun wurde es auch uns offiziell vorgestellt. Google verpasst dem Kalender das Material Design, damit kommt die Weboberfläche nicht nur der App näher, sondern natürlicha auch anderen modernen Anwendungen. Wer zum Beispiel Inbox von Google nutzt, wird sich auch im neuen Kalender zurechtfinden. Googel hat überall diverse Neuerungen untergebracht, wie etwa den „Floating Action Button“, worüber jederzeit die Erstellung von Terminen möglich ist.

Neben dem neuen Look gibt es auch neue Funktionen, wie etwa den Vergleich mehrere Kalender in der Tagesansicht oder auch Formatierungsmöglichkeiten sowie Hyperlinks beim Erstellen von Einladungen. Es gibt nun auch einen Papierkorb, damit versehentlich gelöschte Objekte wiederhergestellt weden können. G Suite-Admins bekommen ebenso neue Tools an die Hand, berichtet Google.

Wie kommt man an den neuen Google Kalender?

Google stellt den neuen Kalender erst ab Mitte November bereit, doch man kann ihn auch manuell aktivieren. Entweder ihr habt direkt im alten Kalender bereits einen Hinweis oder müsst euch den entsprechenden Button manuell über diesen Link holen. Danach sollte ein auffallend blauer Button euch den neuen Kalender anbieten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.